Werbung
Montag, 15. Januar 2018 06:53 Uhr

Volksbank-im-Wesertal-Cup: GoLüWa belegt Platz 7 Volksbank-im-Wesertal-Cup: GoLüWa belegt Platz 7

Salzhemmendorf (mm). Nach dem überraschenden Gruppensieg am Vortag war für die GoLüWa in der bärenstarken Zwischenrundegruppe nichts zu holen. Als Gruppenletzter qualifizierten sie sich für das Spiel um Platz 7, welches sie gegen die SG Flegessen gewinnen konnten.

In der Gruppe trafen sie auf den Kreisligisten WTW Wallensen, den Landesligisten HSC BW Tündern und den Bezirksligisten SSG Halvestorf-Herkendorf.

Im ersten Gruppenspiel spielte die SG gegen den WTW Wallensen. Nach einer Ecke musste die SG den 0:1-Rückstand hinnehmen. Mit einem starken Zuspiel bediente Kevin Bisset SG-Neuzugang Baris Yildirim, der keine Mühen hatte das Spielgerät zum 1:1-Ausgleich über die Linie zu drücken. In der Folgezeit war die SG das bessere Team und besaß durch Kevin Bisset und Alexander Schludt gute Chancen auf den Führungstreffer. Diese ließen sie fahrlässig aus, sodass der WTW das Spiel in der Schlussphase dann doch noch per Doppelschlag mit 1:3 für sich entscheiden konnte.

Gegen die SSG Halvestorf-Herkendorf ging es im zweiten Gruppenspiel. Auch die Mannschaft um Ex-Bodenwerderaner Julian Maaß hatte sein Auftaktmatch verloren, sodass beide Mannschaften den Sieg dringend nötig hatten. Die SG erwischte den besseren Start in die Partie. Nach Vorlage von Kevin Bisset netzte Mohammad Arabzada zum 1:0 ein. Dieser Spielstand hielt einige Minuten, ehe Evrim Balik mit einem Distanzschuss überwunden wurde. In der Folgezeit legte Halvestorf noch eine Schippe drauf und siegte mit 1:4.

Vor dem letzten Gruppenspiel stand das vorzeitige Aus für GoLüWa bereits fest. In diesem trafen sie auf den späteren Turniersieger, den HSC BW Tündern. Der Landesligist spielte seine Klasse aus und siegte verdient mit 0:4.

Tabelle:

1. HSC BW Tündern 9:1 Tore 9 Punkte

2. SSG Halvestorf 9:3 Tore 6 Punkte

3. WTW Wallensen 3:8 Tore 3 Punkte

4. SG GoLüWa 2:11 Tore 0 Punkte

Somit traf die Natschke-Elf im Spiel um Platz 7 auf die SG Flegessen. Im Neunmeterschießen siegten sie mit 3:2 (Video). Durch den siebten Platz holte die SG weitere Punkte für die Supercup-Wertung.

Am kommenden Wochenende werden sie beim Piepenbusch-Binder-Cup wieder vertreten sein. Sollten sie auch dort den Einzug in die Endrunde schaffen (Gruppengegner: MTSV Aerzen, BW Salzhemmendorf, SSG Halvestorf-Herkendorf II), könnte das Ticket für den DeWeZet-Supercup winken, welcher am 27. Januar in der Hamelner Rattenfängerhalle ausgetragen wird.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.