Werbung
Dienstag, 17. April 2018 11:02 Uhr

Nachbarschaftsderby Part II: Nach Rühle - kommt der VfB Negenborn Nachbarschaftsderby Part II: Nach Rühle - kommt der VfB Negenborn

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Golmbach (r), Am heutigen Dienstagabend um 18:30 Uhr empfängt die SG GoLüWa den Ortsnachbarn aus Negenborn in Golmbach. Eigentlich sind die Vorzeichen klar und die Favoritenrolle liegt eindeutig bei der Heimelf. Der VfB Negenborn kämpft am Tabellenende gegen den Abstieg und die Spielgemeinschaft will noch ein Wörtchen im Kampf um die Meisterschaft mitreden.

Trotzdem warnt SG-Chef Sven Häder seine Elf vor Überheblichkeit und fordert einen konzentrierten Heimauftritt ein: "Ein Nachbarschaftsderby ist immer ein besonderes Spiel und vermeintlich schwächere Elf wächst über sich hinaus. Die Punkte werden uns heute Abend auf alle Fälle nicht geschenkt, deshalb gilt es Vollgas zu geben".

Aufgrund des Wochenspiels muss das Trainerduo Natschke/Bisset wieder auf einige wichtige Akteure verzichten. Neben den Langzeitverletzen Erkan Yasar, Andrej Stricker, Bahram Bero werden Marvin Scholtz, Konrad Janik, Fabian Oehme, Ozan Özkan, Mirko Bante, Dat Nguyen und Roman Linneberg fehlen. "Trotzdem ist der Kader in der breite gut aufgestellt und wir werden einen schlagkräftige Truppe auf den Platz schicken", so SG-Coach Paul Natschke.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.