Schnellkontakt: media@meine-fankurve.de   -    Telefon: 0 152 / 55 91 13 93


14.03.2017 - 23:10 Uhr

Yildiz und Kaufmann schießen den FC Stadtoldendorf zum Derbysieg

Stadtoldendorf (mm). "Uns fehlt einfach ein Knipser - die Chancenverwertung ist unser Manko", ärgerte sich MTV Beverns Trainer Werner Brennecke über die Abschlussschwäche seines Teams. "Im ersten Durchgang waren wir besser und hatten deutlich mehr Chancen. Im zweiten Durchgang war Stadtoldendorf aggressiver. Ein Unentschieden wäre das gerechtere Ergebnis gewesen", fasst Brennecke im Gespräch mit der Redaktion zusammen.

Auch FC-Coach David Bisset sah das Spiel so: "Das Spiel hatte eigentlich keinen Sieger verdient. Man hat beiden Mannschaften angemerkt, dass sie mitten im Abstiegskampf stecken und stark ersatzgeschwächt in die Partie gegangen sind. Dementsprechend war es kein schönes Spiel, das allerdings von seiner Spannung lebte". Zwei Spieler holten sich nach dem Spiel ein Sonderlob ab: "Herausheben möchte ich Robert Schmidt, der wieder ein sicherer Rückhalt war und Gihad El-Wayss, der mit seinen 18 Jahren ein starkes Spiel abgeliefert hat."

Im ersten Durchgang waren gerade einmal vier Minuten gespielt, da landete ein Querschläger von Ersatzinnenverteidiger Burak Sagir in den Füßen von Johannes Pötter, der frei vor Robert Schmidt zu überhastet abschloss, sodass der Stadtoldendorfer Keeper keine Probleme mit dem Torschuss hatte. Das Feuer im Spiel war, zeigte sich nach acht Minuten. In dieser besagten Minute standen sich Sven Seidel und Stephan Schröder nach einem Foulspiel Kopf-an-Kopf. Der gute Schiedsrichter schlichtete die Situation und zeigte beiden Spielern den gelben Karton.

Bis zur 22. Minute dauerte es, ehe sich vor den zahlreich erschienenen Zuschauern die nächste Torchance für den MTV Bevern ergab. Nach einem langen Ball probierte es Andreas Krummacker aus guten 25 Metern mit einem gefühlvollen Schuss, doch das Spielgerät segelte knapp über den Querbalken. Mit brachialer Gewalt legte Kai Engelmann nur zwei Minuten später den nächsten Torschuss für den MTV Bevern, der neben dem Tor landete, nach.

In der 26. Minute folgte die erste Torchance für den FC Stadtoldendorf. Nach einem Freistoß aus halbrechter Position köpfte Artur Kaufmann den Ball über die Latte. Nach dem Pötter und Krummacker mit ihren Torchacen nicht zwingend wurden, zeigten die Hausherren Kaltschnäuzigkeit vorm Tor von Sören Eilers. Nach einem Freistoß, der vom MTV Bevern nicht geklärt werden konnte, war es Kasim Yildiz der Eilers mit einem Schuss durch die Hosenträger zum 1:0-Halbzeitstand überwinden konnte.

Der FC Stadtoldendorf startete besser in den zweiten Durchgang und konnte bereits in der 52. Minute die nächste gute Torchance verzeichnen. Spielertrainer David Bisset versuchte es aus der Drehung, doch der Ball landete abgefälscht neben dem Beveraner Gehäuse. Die nächste gute Chance konnte Fuat Kazan nach einem Freistoß von Burak Sagir verbuchen, doch sein Schuss ging aus fünf Metern über das Tor.

Nach etwas mehr als einer Stunde hatte Andreas Krummacker nach einem Zuspiel von Johannes Pötter den Ausgleich für Bevern auf dem Fuß. Das Duell "Krummacker gegen Schmidt" konnte der Stadtoldendorf Schlussmann für sich entscheiden. Nach einem Schuss von Artur Kaufmann, den Sören Eilers sicher parieren konnte, folgte die nächste gute Ausgleichsmöglichkeit. Eine Flanke vom eingewechselten Eugen Gilgenberg verpasste Andreas Krummacker in der Mitte, sodass es beim 1:0 blieb.

Richtig zwingend wurde der MTV Bevern in seinem Chance auch gute zehn Minuten vor Schluss nicht. Fabian Verwohlt prüfte Robert Schmidt aus der Distanz und Johannes Pötter jagte den Ball vom 16er über das Tor. Anders der FC Stadtoldendorf! Mit individueller Klasse überlistete Artur Kaufmann Sören Eilers in der 81. Minute. Er legte sich im 16er den Ball, nach Zuspiel von Can Yasar, auf seinen starken linken Fuß und platzierte den Ball im oberen linken Torwinkel. Die Freude kannte beim FC Stadtoldendorf keine Grenzen. Es blieb beim 2:0 und der in die weite Ferne gerückte Klassenerhalt ist der FC mit den zwei Siegen wieder näher gekommen.

DSC_0711.jpgDSC_0715.jpgDSC_0717.jpgDSC_0720.jpgDSC_0723.jpgDSC_0728.jpgDSC_0738.jpgDSC_0740.jpgDSC_0748.jpgDSC_0751.jpgDSC_0767.jpgDSC_0773.jpgDSC_0782.jpgDSC_0784.jpgDSC_0788.jpgDSC_0792.jpgDSC_0794.jpgDSC_0795.jpgDSC_0802.jpgDSC_0806.jpgDSC_0807.jpgDSC_0811.jpgDSC_0814.jpgDSC_0826.jpgDSC_0836.jpgDSC_0845.jpgDSC_0851.jpgDSC_0861.jpgDSC_0888.jpgDSC_0895.jpgDSC_0899.jpgDSC_0906.jpgDSC_0911.jpgDSC_0916.jpga-titel-fc-1.jpga-titel-fc.jpg

Fotos: mm

Yildiz und Kaufmann schießen den FC Stadtoldendorf zum Derbysieg - Auf Twitter teilen.
 

Unsere Werbepartner

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News