Schnellkontakt: media@meine-fankurve.de   -    Telefon: 0 152 / 55 91 13 93

09.09.2016 - 23:19 Uhr

Aluminum-Festival in Arholzen: SG Deensen/Arholzen feiert glücklichen Punktgewinn gegen den FC 08 Boffzen

Arholzen (mm). "Ein Fehler, ein Gegentor. Wir sind hinten einfach zu unkonzentriert. Jede Woche muss ich meine Viererkette aufgrund von Ausfällen umstellen", ärgert sich FCB-Trainer Pierre Gröne. "Wir hatten 15 gute Torchancen, treffen fünfmal das Aluminium, aber am Ende zählt nur das Ergebnis", zeigt Gröne betrübt über das 1:1 in Arholzen. SG-Coach Günther Weber zeigte sich hingegen über den Punktgewinn äußerst zufrieden: "Wir haben nach dem 1:0 verpasst auf 2:0 erhöhen, aber können letztlich auf einen glücklichen Punktgewinn zurückblicken."

Von Beginn an war der Bezirksligaabsteiger aus dem Südkreis die tonangebende Mannschaft und gab nach sechs Minuten aus der zweiten Reihe durch Marec Wenzel einen Warnschuss ab. Aus gut und gerne 30 Metern versierte Calvin Böker das SG-Tor an, doch traf mit einem sehenswerten Schuss nur die Latte. Nach einer hohen Hereingabe von Steffen Diener, hätte es auch im FC-Gehäuse klingeln können, doch Julian Rawisch köpfte den Ball drüber.

In der Folgezeit rannte die Boffzener pausenlos an. In der 15. Minute steckte Marec Wenzel den Ball auf Johannes Urlacher durch, der aus aussichtsreicher Position an SG-Keeper Andre Ahrens scheiterte. Nach einem Zuspiel von Rene Wenzel versenkte Johannes Urlacher wenig später den Ball zum vermeintlichen 0:1 im Tor, doch der Linienrichter hob die Fahne, sodass es torlos blieb. Calvin Böker versuchte es nach 21 Minuten vom Sechzehner, doch setzte das Spielgerät knapp neben das Tor. Das 0:1 hätte der FC 08 Boffzen spätestens in der 27. Minute verdient gehabt, als Marec Wenzel den Ball auf Leon Ritter chipte, doch dieser diesen über das Tor setzte.

Doch auch in den Folgeminuten wollte das Spielgerät einfach nicht die Torlinie überschreiten. So auch in der 31. Minute als Marec Wenzel und auch Johannes Urlacher eine Hereingabe von Torben Röttger knapp verpassten. Und auch aus dem Fünf-Meterraum sollte Leon Ritter eine Flanke von Christian Stein nicht verwerten können. So kam es schließlich, wie es kommen musste. Wer seine Torchancen nicht verwertet, der bekommt das Tor bekanntlich selbst hinein. Maik Heinze tankte sich über die linke Offensive durch und netzte in der 40. Spielminute eiskalt zum 1:0 ein.

Was sich nun in der Boffzener Defensive abspielte, war dann nur noch ein reines Durcheinander. Deensen bekam vom Führungstreffer Auftrieb. Nach einem Zuspiel von Andre Schwandt hatten die Hausherren durch Steffen Diener und Maik Heinze weitere Chancen auf 2:0 zu erhöhen. Und auch die Boffzener schenkten sich beinahe selbst den Ball ein. Steffen Diener hatte kurz vor der Halbzeit noch einen guten Distanzschuss, der nicht einschlagen sollte, sodass es mit dem 1:0 in die Halbzeit ging.

Die Schockstarre nach dem Gegentreffer hatten die Nullachter in der Kabine abgeschüttelt und das Spiel kannte nun wieder nur eine Richtung - auf das SG-Tor von Andre Ahrens. Bereits nach zwei Minuten im zweiten Durchgang setzte Torben Röttger einen Drehschuss knapp neben das Tor und auch Jimmy Deng versuchte es, doch Andre Ahrens stand dem 1:1 im Wege.

Nach dem Calvin Böker im ersten Durchgang bereits die Latte traf, machte der FC damit munter weiter. Aus 25 Metern setzte Wenzel den Ball per Freistoß an die Latte und auch den nächsten Schuss von Marec Wenzel sollte Andre Ahrens an die Latte lenken. Beinahe hätte sich die Chancenverwertung erneut bestraft. Nach einem dicken Schnitzer von Christopher Leßmann war Maik Heinze auf dem Weg zum 2:0, doch sein Schuss stellte Marc Hansmann vor keine Schwierigkeiten.

Boffzen spielte bis zum Sechzehner stark, doch bestach weiter durch seine Abschlussschwäche. Marec Wenzel spielte den Ball auf die Außen zu Jimmy Deng, welcher Torben Röttger mustergültig bediente, doch dieser traf den Ball aus aussichtsreicher Position einfach nicht. In der 69. Minute schoss Jimmy Deng den Ball nach einer Einzelaktion über das Tor, doch in der 70. Minute sollten sich die Offensivbemühung des FC dann doch noch belohnen. Und wie! Johannes Urlacher beförderte den Ball per Freistoß aus 35 Metern über Umwegen mit dem Innenpfosten zum überfälligen 1:1 ins Tor.

Auch auf der Gegenseite besaßen die Hausherren in Steffen Diener einen guten Freistoßschützen, doch Marc Hansmann konnte den Ball stark über die Latte legen. Auch nach dem Tor ging es für die Gröne-Elf mit dem Aluminiumschießen weitergehen. Torben Röttger traf diesmal den Pfosten. Bis auf einen Distanzschuss von Steffen Diener in der 82. Minute passierte nichts mehr, sodass es beim 1:1 bleiben sollte.

DSC_0471.jpgDSC_0474.jpgDSC_0478.jpgDSC_0480.jpgDSC_0481.jpgDSC_0485.jpgDSC_0489.jpgDSC_0491.jpgDSC_0498.jpgDSC_0502.jpgDSC_0517.jpgDSC_0519.jpgDSC_0520.jpgDSC_0529.jpgDSC_0542.jpgDSC_0543.jpgDSC_0551.jpg

Fotos: mm

Aluminum-Festival in Arholzen: SG Deensen/Arholzen feiert glücklichen Punktgewinn gegen den FC 08 Boffzen - Auf Twitter teilen.
 

Unsere Werbepartner

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News