Schnellkontakt: media@meine-fankurve.de   -    Telefon: 0 152 / 55 91 13 93


24.01.2017 - 06:17 Uhr

TuSpo-Trainer Karsten Tute im Exklusiv-Interview mit der Redaktion

Grünenplan (mm). Ein Trainertyp, der für klare Ansagen steht, befindet sich in Karsten Tute beim TuSpo Grünenplan. Bereits die dritte Spielzeit in Folge schwingt er das Zepter in der Hilsmulde und verpasste in der vergangenen Saison knapp den Relegationsplatz. Auch in dieser Saison spielen die Grünenplaner eine gute Rolle. Wir haben uns mit dem TuSpo-Coach beim Fredener "Hugo-Kiene-Cup" zu einem Interview getroffen und über seine Mannschaft gesprochen.

Redaktion: "Karsten, wie zufrieden bist du mit der Hinrunde?"

Karsten: "Wir haben uns vor der Saison vorgenommen um die Plätze 1-4 mitzuspielen. Derzeit stehen wir mit einigen Spielen weniger als die Konkurrenten auf Rang 6 und damit im Soll. Ich bin mit der Hinrunde, bis auf 1-2 Spiele, zufrieden."

Redaktion: "Gegen Holzminden habt ihr überraschend gewonnen, aber eine Mannschaft wird für euch Saison für Saison zum Stolperstein, der SCM Bodenwerder. Woran liegt dies deiner Meinung nach?"

Karsten:"Das liegt an meinem Trainerkollegen Michael Lotze. Er weiß einfach, wie er seine Jungs auf unsere Spielweise einstellen muss. Aber auch Mario Surmann hat mit dem TSV Kirchbrak das richtige Konzept gegen uns an den Tag gelegt. Sicher ist das gegen Bodenwerder auch in den Köpfen bei meinen Spielern drin, aber ich bin optimistisch, dass wir in der Rückrunde dort einen Auswärtssieg landen können."

Redaktion: "Euer Kader verfügt über eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spieler. Worin siehst du den Erfolg deiner Mannschaft?"

Karsten: "Wir haben in der Vergangenheit viele Gegentore kassiert - mittlerweile ist die Defensive zu unserer Stärke geworden. Darauf haben wir mit einer stabilen Dreierkette hingearbeitet. Viele Mannschaften beißen sich daran die Zähne aus. In der Offensive sind wir ganz gut dabei, aber haben da noch Luft nach oben."

Redaktion: "Zu den erfahrenen Spielern zählen z.B. Goalgetter Michael Seyd und Defensivspezialist Jan Thomschke. Gibt es da eine Tendenz wielange sie noch Bestandteil der ersten Mannschaft bleiben werden?"

Karsten: "Sie haben mir signalisiert, dass sie noch einige Zeit Bock auf die Kreisligamannschaft haben und solang sie für ihr Alter so überdurchschnittlich fit sind, wie derzeit und sich so reinhängen, sehe ich da keine Bedenken. Das gleiche galt füKevin Beier, der von sich aus gemerkt hat, dass es nicht mehr reicht und jetzt in der zweite Mannschaft spielt und dort glücklich ist."

Redaktion:"Mit Marvin Lipke kommt ein junger, technisch starker Spieler zu deinem Team dazu, der in der Hallensaison schon für einige wichtige Tore gesorgt hat. Welche Rolle traust du ihm zu? Kommen im Sommer weitere junge Spieler aus der Jugend nach?"

Karsten: "In der Halle hat er bisher einen sehr guten Eindruck hinterlassen, aber ich kann ihn für die Freiluftsaison noch nicht richtig einschätzen. Wenn er sich an die Laufwege gewöhnt hat, kann er sicher zu einem ganz wichtigen Spieler werden. Im Sommer rücken einige Spieler aus der Jugend nach, auf die ich mich jetzt schon sehr freue."

Redaktion: "Wann startet ihr in die Vorbereitung? Wie oft werdet ihr trainieren und gegen wen werdet ihr Testspiele bestreiten?"

Karsten: "Wir sind am vergangenen Sonntag mit einem Waldlauf in die Vorbereitung gestartet. Wir werden im Schnitt dreimal die Woche trainieren und Testspiele gegen den SV Freden und den TSV Deinsen bestreiten. Sollten die Nachholspiele ausfallen, werden wir uns um Ersatzgegner bemühen."

Redaktion: "Welches Ziel habt ihr für die Rückrunde ausgegeben?"

Karsten: "Wir wollen mindestens drei von unseren vier Nachholspiele gewinnen und dann sind wir voll im Soll. Unser Ziel bleibt weiterhin ein Platz unter den ersten vier Mannschaften. Der Aufstieg ist für uns aktuell kein Thema - dafür ist der Abstand zu groß. Sollte sich dieser verkleinern, werden wir uns damit befassen."

Redaktion: "Wer steigt deiner Meinung nach am Saisonende auf?"

Karsten: "Wenn der TSV Lenne in der Rückrunde so konstant spielt wie in der Hinrunde spielt, werden sie Meister. Andernfalls wird es der SV06 Holzminden werden - wobei ich auch noch den FC 08 Boffzen auf der Rechnung habe."

Redaktion: "Es ist deine dritte Spielzeit beim TuSpo Grünenplan als Trainer - wirst du auch in der nächsten Saison in Grünenplan an der Seitenlinie stehen?"

Karsten: "Das steht noch nicht fest. Ich gucke von Saison zu Saison und warte dementsprechend die Rückrunde ab. Wenn's mir weiterhin so viel Spaß macht, werde ich aber aller Voraussicht nach weitermachen."

Foto: mm

TuSpo-Trainer Karsten Tute im Exklusiv-Interview mit der Redaktion - Auf Twitter teilen.
 

Unsere Werbepartner

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News