Mittwoch, 14. November 2018 06:57 Uhr

JSG Hameln-Land mit wichtigem Heimsieg gegen Arminia Hannover JSG Hameln-Land mit wichtigem Heimsieg gegen Arminia Hannover

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Afferde (r). In einer umkämpften Begegnung in der A-Jugend Landesliga setzte sich der Gastgeber, die JSG Hameln Land, gegen die Arminen aus Hannover mit 3:2 durch. Ein wichtiger Punktgewinn für das Team von Trainergespann Niemeyer/Bekedorf.

Zu Beginn der Partie machten die Hausherren deutlich, dass sie das Spiel positiv gestalten wollen. Nach 3 Minuten nutzte Alex Manka seine Chance zum 1:0 für seine Farben. Leon v.d.Heide  brachte die JSG aus Hameln in der 27. Minute dann sogar mit 2:0 auf die Gewinnerstrasse. Kurz darauf kam es zu einer der kuriosesten Szenen der Begegnung. Julius Hey foulte eine Angreifer der Arminen, Höhe Mittellinie, was zurecht gepfiffen wurde. Der Gästeakteur schubste darauf hin Hey gewaltsam zu Boden, was vom überforderten Schiedsrichtergespann nicht mit dem Platzverweis geahndet wurde, sondern für beide Akteure eine 5 Minute Strafe nach sich zog. Zum vollen Unverständnis der Gastgeber und Zuschauer, wurde diese Tätlichkeit nicht regelkonform bestraft. Glück für die Gäste aus der Landeshauptstadt.

Nach dem Pausenstand von 2:0 konnte der Gast durch Özel auf  2:1 verkürzen, der einen Foulelfmeter sicher verwandelte. Jetzt wurde es hektischer auf dem Platz und die Partie entwickelte sich mehr und mehr in Richtung Arminia, die durch rohes Spiel versuchten die Hamelner zu beeindrucken. Der Ausgleich in der 82. Minute fiel durch den gleichen Spieler, der in der 1. Halbzeit die Tätlichkeit begangen hatte (Nummer 23 Ibrahim) und Hameln sah sich in der Pflicht jetzt wieder mehr zu investieren. Nur drei Zeigerumdrehungen später erhielten die Hausherren einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Kraus verwandelte einen direkten Freistoß aus gut 25 Metern, von halblinks, ins lange Eck der Hannoveraner und versenkte das Spielgerät zum Jubel der Gastgeber zum Siegtreffer. 3:2 gewinnen die Nachwuchskicker der JSG Hameln verdient gegen die Arminia aus Hannover.

Steffen Niemeyer: „Wieder ein Spiel, indem meine Jungs das bessere Team waren und diesmal verdient als Sieger vom Platz gehen. Arminia hätte nach gut 27 Minuten in Unterzahl weiterspielen müssen, völliges Unverständnis für das Handeln des Schiedsrichters, meinerseits!  Auch erkennt er uns in der 70. Minute ein reguläres Tor ab, was Lenard Gallapeni erzielt hat. Ist jetzt egal, wir haben die drei Punkte auf dem Konto und die Jungs haben die richtige Antwort auf die rohe und unfaire Spielweise der Hannoveraner gegeben. So halten wir den Anschluss an das Mittelfeld und verschaffen uns Luft nach unten!"

Foto: JSG Hameln-Land

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de