Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Samstag, 28. März 2020 13:17 Uhr

Rück- und Ausblick: Carsten Sager coacht SG Altenbergen/Vörden Rück- und Ausblick: Carsten Sager coacht SG Altenbergen/Vörden

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Altenbergen/Vörden (mm). Nach seiner Zeit beim MTSV Eschershausen hat sich Trainer Carsten Sager eine längere Pause genommen. Seit Ende September ist der frühere Holzmindener Jugendtrainer bereits beim Höxteraner A-Ligisten SG Altenbergen/Vörden in Amt und Würden. Derzeit befindet sich sein Team auf dem zehnten Tabellenplatz. Zuletzt hat er mit seiner Mannschaft Testspiele gegen seinen Ex-Verein MTSV Eschershausen und den MTV Bevern bestritten. Gemeinsam mit der Redaktion blickt der Übungsleiter auf die Hinrunde bei seinem neuen Verein zurück

Redaktion: "Wie zufrieden bist du mit der Hinrunde? Was hätte besser laufen können?"

Carsten: "Wir hätten in der Hinrunde schon ein paar Punkte mehr haben können, vielleicht auch müssen. Da meine Mannschaft natürlich auch sehr jung ist und die Spieler daher noch etwas grün hinter den Ohren sind, hat in einigen Spielen die Cleverness gefehlt. Wir sind dann früh in den Rückstand geraten und dem Rückstand im ganzen Spiel hinterhergelaufen. Das wollen wir auf jeden Fall abstellen."

Redaktion: "Was war dein Highlightspiel?"

Carsten: "Das 2:2 gegen den Tabellenzweiten aus Warburg. Das Unentschieden war hochverdient, nach Zuschaueraussagen von beiden Seiten hätten wir das Spiel als ganz klarer Außenseiter sogar gewinnen müssen. So ist das manchmal im Fußball. Den Extrapunkt nehmen wir gerne mit. Es war ein sehr, sehr gutes Spiel meiner Mannschaft."

Redaktion: "Welches Ziel habt ihr für die Rückrunde?"

Carsten: "Wir wollen ab der ersten Minute auf dem Platz sein und nicht erst, wenn wir schon hinten liegen. Das müssen wir abstellen. Wir haben sehr, sehr wenig Tore geschossen, sodass wir unsere Stürmer besser einsetzen wollen."

Redaktion: "Auch bei euch ruht der Ball. Wie hält sich deine Mannschaft fit?"

Carsten: "Wir haben am 17. Januar und damit sehr früh mit der Vorbereitung angefangen. Seit dem 06. März ist Trainingsstopp. Den Jungs ist aber freigestellt, ob sie für sich selbst etwas machen wollen. Ich denke aber, dass sich einige bewegen und sich fithalten."

Redaktion: "Wie schätzt du die Chancen ein, dass die Saison noch zu Ende gespielt wird?"

Carsten: "Ich glaube nicht, dass weiter gespielt werden kann. Wir sind erst beim Anfang und die schweren Wochen kommen aller Voraussicht nach noch. Ich gehe daher davon aus, dass nichts mehr passieren wird. Zumal inzwischen ja auch die Europameisterschaft abgesagt wurde."

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang