Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Sonntag, 22. November 2020 11:21 Uhr

Duinger Fußballer renovieren in Eigenleistung die Kabinen im Pottlandstadion Duinger Fußballer renovieren in Eigenleistung die Kabinen im Pottlandstadion

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Duingen (r). Auf die Frage hin, wie die Renovierungsaktion denn überhaupt zustande kam, wusste DSC-Trainer Jens Kempf sofort eine Antwort: „Nach einem Heimspiel in der letzten Saison ging ich als Letzter in die Kabine, um Trikots und Bälle zu holen. Ich schaute mir die Kabine an und dachte: Du bist jetzt schon so lange hier beim DSC und die Kabine wurde noch nie renoviert oder ausgebessert – eigentlich wird es mal Zeit, dass wir das gemeinsam in die Hand nehmen und die Kabine für die zukünftigen Mannschaften renovieren und herrichten. Wir haben hier so ein tolles Stadion, dank Platzwart Vlatko Ivankovic spielen wir auf einem der besten Rasenplätze im Umkreis, das Restaurant oben sieht auch toll aus – wir müssen die Kabinen an das ganze Stadion angleichen.“

Nach vielen Gesprächen mit der Spartenleitung über den Ablauf des Projektes fiel dann der Startschuss für die Renovierung am 19.06.2020. Der erste Schritt war die komplette Entkernung der Kabine: Die alten Holzbänke, die auf den gemauerten Standfüßen verschraubt waren, wurden abgerissen und entsorgt. Auch die Standfüße, die größtenteils schon nicht mehr fest auf dem Boden waren, wurden abgerissen – und die Metallstreben, die aus dem Boden hervorkamen, wurden entfernt.

Anschließend wurde die Kabine in Absprache mit der Gemeinde neu gestrichen. Besonders auffallend ist hierbei das große blaue „Nur der DSC“, welches beim Betreten der Kabine sofort ins Auge fällt. Die alten Deckenlampen wurden durch neue strahlende LED-Lampen ersetzt und zwei der drei Steckdosen, die nach der Renovierung ohnehin keinen Nutzen mehr hätten, wurden entfernt.

Nachdem die Kabine vermessen wurde, planten Jens Kempf, Torhüter Marco Gerecke und Kapitän Nils Falke die neuen Spielerschränke. Insgesamt 15 Schränke sollen in der Kabine installiert werden, damit jeder Spieler vor dem Spiel seinen eigenen Platz hat. Es wurde ein Schrank mit einem Ablagefach unter dem Schrankdach und einem Fach unter dem Sitz für zwei Paar Schuhe entworfen. Die Sporttaschen der Spieler können auf dem jeweiligen Schrank gelegt werden, um in der Mitte der Kabine für noch mehr Platz für die Trikottasche und die Bälle zu sorgen.

Zunächst wurden die verschiedenen Einzelteile zugeschnitten und daraus Schablonen erstellt, die nach Vorlage eines Prototypenschranks vermessen wurden. Mithilfe dieser Schablonen war es möglich, die Einzelteile schneller für den Zusammenbau vorzubereiten. „Der Zusammenbau der Schränke war das mit Abstand zeitaufwändigste und schwierigste am ganzen Projekt. Ich war froh, dass mir Nils Falke, Steffen Thäsler, Marco Gerecke, Marvin Kuhnt und Lours Prell zur Seite standen und tatkräftig mit angepackt haben, da ohne sie viele Arbeiten nicht möglich gewesen wären und somit zugleich parallel gearbeitet werden konnte“, so Kempf.

Für die Feiern nach den Spielen wurde ein Kasten gebaut und an die Wand gehängt, in dem eine Soundbar mit einem Subwoofer Platz finden, damit für die Musik nach den Spielen gesorgt ist. Zum Versiegeln und Streichen der Schränke und für die letzten zusätzlichen Arbeiten haben sich die Alte Herren um Trainer Marco Laugwitz und die Damenmannschaft um Trainerin Jenny Witte gemeldet, diese zu übernehmen und so auch ihren Beitrag zum Fertigstellen der Kabinen zu leisten. Der Schlusspunkt des Projektes wurde am 28.08.2020 mit einer Begehung der Kabine mit der Spartenleitung gesetzt.

„Allem voran ist es Jens Kempf zu verdanken, dass die Renovierungsaktion überhaupt ins Leben gerufen wurde und wir nun dieses tolle Ergebnis jetzt zur Schau stellen können. Aber auch den anderen Seniorenmannschaften muss ich meinen Dank aussprechen, es zeigte sich hier, dass die Mannschaften innerhalb der Sparte zusammenhalten und man hier beim DSC Duingen Hand in Hand arbeitet, damit man ein gemeinsames Ziel erreicht. Ich kann vor diesem tollen Ergebnis nur meinen Hut ziehen und hoffe, dass es jetzt auch sportlich bei allen Mannschaften in den jeweiligen Tabellen weiter nach oben geht“, zeigt sich der Leiter der Sparte Fußball, Dieter Rinne, über die gelungene Aktion der Duinger Seniorenmannschaften begeistert.

40 m² Spanplatten und 97 m Dachlatten wurden in unzählingen gemeinsamen Arbeitsstunden zugeschnitten, gebohrt, geschliffen, angestrichen und montiert, um die alte Kabine in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Zusätzlich wurde der Vorraum der Kabinen neu gestrichen und auch die Dusche bekam ebenfalls einen neuen Anstrich. In der noch weitgehend unbeschädigten Gästekabine wurden lediglich die teilweise kaputten oder fehlenden Haken erneuert.

Fotos: DSC Duingen

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang