Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Donnerstag, 21. Oktober 2021 09:27 Uhr

Beleidigung bei Fußballspiel - Polizei hat Ermittlungen aufgenommen Beleidigung bei Fußballspiel - Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Kreiensen (red). Während eines Fußballspiels auf dem Sportplatz des PSV Kreiensen im Bereich „Am Thie“ gerieten am vergangenen Sonntag, dem 17. Oktober, gegen 15:15 Uhr, mehrere Zuschauer und auch Spieler in Streitigkeiten. Eine Einbeckerin wurde während des Fußballspiels zwischen den Herrenmannschaften PSV Kreiensen und der SVG Einbeck 05 III (U23) in der 2. Kreisklasse Einbeck-Northeim von einem Fußballspieler erheblich in ihrer Ehre gekränkt.

Der Fußballspieler beleidigte die Anzeigeerstatterin auf sexueller Basis und tätigte obszöne Handbewegungen, auch auf sexueller Art. Vom Polizeikommissariat Bad Gandersheim wurde Strafanzeige wegen Beleidigung aufgenommen und die Ermittlungen dauern an. „Emotionen und Anfeuern der eigenen Mannschaften gehören zum Fußballsport. Beleidigungen, die unter der sogenannten Gürtellinie gehen, hören mit Sicherheit nicht dazu und wie auf Sportplätzen üblich, wo Kinder und Jugendliche anwesend sind, kann von einer Vorbildfunktion der Erwachsenen keine Rede sein“, so die Polizei.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang