Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Mittwoch, 02. Oktober 2019 06:55 Uhr

FC Hohe/Brökeln feiert Auswärtssieg in Eschershausen FC Hohe/Brökeln feiert Auswärtssieg in Eschershausen

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Eschershausen (mm). Am vergangenen Sonntagmittag standen sich die SG Eschershausen II/Dielmissen II und der FC Hohe/Brökeln im Eschershäuser Jahnstadion gegenüber. Nach 90 Minuten trennten sich die Mannschaften mit einem Spielstand von 2:5. „Die 2:5-Heimniederlage hätte nicht sein müssen. Wir haben uns durch individuelle Fehler und eine schlechte Chancenauswertung schlagen lassen", war SG-Sprecher Lutz Krause vom Spiel der Mannschaft enttäuscht.

Dabei ging es für die SG Eschershausen II/Dielmissen II gut los. Nachdem Arnolf Ruf nach wenigen Minuten noch einen Freistoß knapp neben das Tor gesetzt hatte, machte es Ruf in der elften Spielminute besser. Nach einem langen Ball von Viktor Melnichuk bekamen die Gäste den Ball im eigenen Strafraum nicht unter Kontrolle, sodass Arnold Ruf mit einer starken Einzelaktion zum 1:0 vollstrecken konnte. Diese Führung hielt allerdings nur zehn Minuten. Nach einer Ecke verlängerte SG-Keeper Kevin Kolodzik unglücklich den Ball auf Hauke Bosch, der am langen Pfosten lauerte, nur noch einnicken brauchte - 1:1.

In der 26. Spielminute fiel schließlich das Tor für die erneute Führung der Hausherren. Nach einem Bilderbuch-Konter legte Arnold Ruf vor dem Keeper Timo Reese quer und konnte damit Viktor Melnichuk bedienen, welcher problemlos einnetzte. Zu diesem Zeitpunkt war ein klarer Spielvorteil bei der SG da - bis zur 41. Minute. Einen Rückpass zu Torwart Kevin Kolodzik konnte er vor den heranrauschenden Stürmern der Gäste nicht mehr richtig klären, sodass er einen der beiden anschoss. Den Abpraller konnte Hauke Bosch mühelos ins Tor schieben. So ging es mit dem Spielstand von 2:2 in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzten die Gäste gleich ein Ausrufezeichen. Cedric Eilers konnte nach einem starken Dribbling den Ball aus 16 Metern zum 2:3 ins untere Toreck schießen (48.). Der Spielverlauf wurde somit auf den Kopf gestellt. Auf SG-Seite wurden viele Chancen liegen gelassen. Arnold Ruf, Heinrich Deines und Viktor Melnichuk hätten das Ergebnis mit guten Chancen wieder drehen können. Der Torerfolg blieb jedoch aus.

In der 65. Minute kam es, wie es kommen musste. Chris Söffker fasste sich aus 25 Metern ein Herz und schoss hart auf den Kasten der SG. Kevin Kolodzik lenkte den Ball nur unter die Latte, sodass der Ball den Weg doch noch ins Tor finden konnte. „Damit war aus meiner Sicht der Deckel so gut wie drauf“, so Krause. Die SG musste aufgrund fehlender Spieler noch den eigentlichen Torwart Dennis Rörig als Feldspieler ins Spiel bringen. Hohe/Brökeln spielte den Rest clever runter und konnte durch Niels Jablonski das Ergebnis in der 79. Minute noch auf 2:5 in die Höhe schrauben. „Es war ein gebrauchter Tag. Die Punkte haben wir zu leicht verschenkt. Hohe/Brökeln hat unsere Fehler ausgenutzt und somit verdient gewonnen", resümierte Krause.

Fotos: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de