Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Dienstag, 08. Oktober 2019 06:18 Uhr

"Derbysiege schmecken doppelt so gut" - Deensen siegt in Arholzen "Derbysiege schmecken doppelt so gut" - Deensen siegt in Arholzen

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Arholzen (mm). Zum ersten Pflichtspiel-Derby zwischen dem TSV Arholzen und dem VfR Deensen seit der Auflösung der gemeinsamen Spielgemeinschaft sollte es am vergangenen Sonntagnachmittag kommen. Nach einer 0:1-Halbzeitführung setzte sich der Kreisligaabsteiger aus Deensen mit 0:6 durch und konnte somit auf dem Arholzer Sportplatz den Derbysieg bejubeln. "Derbysiege schmecken doppelt so gut", war VfR-Vorsitzender Tobias Schmidtmann stolz auf die Mannschaft

Bereits in der fünften Spielminute brachte Andre Schwandt den VfR Deensen mit 0:1 in Führung. "Das hat aber nicht dafür gesorgt, dass wir das Spiel kontrolliert haben. Die 1. Halbzeit war sehr zerfahren. Durch ständige Unterbrechungen durch den Schiedsricher kam bei beiden Teams kein Spielfluss zu Stande. Aufgrund der besseren Chancen war die Pausenführung aber verdient", blickte Schmidtmann auf den ersten Durchgang zurück.

In der 55. Spielminute baute Manuel Nack die Deensener Führung auf 0:2 aus. "In der zweiten Halbzeit haben wir klar das Spiel gemacht. Arholzen hatte keine Torchancen mehr, sodass wir am Ende auf jeden Fall verdient gewonnen haben", freute sich Schmidtmann über den Derbysieg. Innerhalb von nur fünf Minuten schoss der VfR durch Alexander Sommer (80./84./85.) und Ruven Henze (83.) vier Tore und tat somit auch etwas für das Torverhältnis.

"Aufgrund der späten Tore ist das Ergebnis um ein - zwei Tore zu hoch ausgefallen. Arholzen hat aber dennoch eine gute kämpferische Leistung an den Tag gelegt. Wir sind jetzt seit drei Spielen ohne Niederlage, sodass auch ein Aufwärtstrend zu erkennen ist und wir positiv gestimmt in die letzten Spiele der Hinrunde gehen werden", resümierte Schmidtmann.

Symbolbild: mm

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang