Kreis Holzminden (mm). Am Pfingstwochenende fand der vierte Spieltag der Aufstiegsrunde statt. Tabellenführer bleibt die SG Lenne/Wangelnstedt II, die aufgrund des Nichtantritts der SG GoLüWa/Bevern II kampflos die drei Punkte bekommen hat. Das Verfolgerduell zwischen der SG Wesertal und dem VfB Negenborn konnten die Wesertaler für sich entscheiden, sodass die Mannschaft von Marc Hoffmann schon die zweite Niederlage einsteken musste. Neben der SG Lenne/Wangelnstedt II bleibt auch der FC Eintracht Ammensen ungeschlagen. Das Torspektakel gegen den SV Frischauf Rühle endete mit einem 6:4-Heimsieg.

Spiele auf einem Blick

FC Eintracht Ammensen - SV Frischauf Rühle 6:4 (3:2) 0:1 Domenik Schünemann (4.), 1:1 Markus Funke (13.), 2:1 Marvin Stuhlmacher (15.), 3:1 Serkan Ilarslan (26.), 3:2 Aslan Khariebov (41.), 4:2 Serkan Ilarslan (62.), 5:2/6:2 Markus Funke (65/68.), 6:3 Nico Schünemann (73.), 6:4 Domenik Schünemann (90.)

VfB Negenborn - SG Wesertal 1:2 (1:1) 1:0 Bahram Bero (10.), 1:1 (29.), 1:2 (54.)

SG GoLüWa/Bevern II - SG Lenne/Wangelnstedt II Heim ist nicht angetreten

TSV Holenberg II - FC Hohe/Brökeln 4:4 (4:2) 0:1 Lukas Lage (11.), 1:1 Dennis Laufenschläger (14.), 1:2 Konstantin Framke (20.), 2:2/3:2 Dennis Lautenschläger (34./37.), 4:2 Eugen Gilgenberg (39.), 4:3 Lukas Lage (51.), 4:4 Konstantin Framke (57.)

Donnerstag, 01. Juni

TSV Holenberg II - FC Eintracht Ammensen Heim ist nicht angetreten

SV Frischauf Rühle - TSV Kaierde 4:1 (3:1) 1:0/2:0/3:0 Mats Niemeyer (10./26./36.), 3:1 Robin Grotjahn (42.), 4:1 Jason Kasjan (71.)

TABELLE:

1. SG Lenne/Wangelnstedt II 4 Spiele 19:1 Tore 12 Punkte

2. FC Eintracht Ammensen 4 Spiele 17:4 Tore 12 Punkte

3. SG Wesertal 4 Spiele 13:4 Tore 9 Punkte

4. SV Frischauf Rühle 4 Spiele 12:17 Tore 7 Punkte

5. VfB Negenborn 3 Spiele 9:5 Tore 3 Punkte

6. SG GoLüWa/Bevern 3 Spiele 4:8 Tore 3 Punkte

7. TSV Kaierde 4 Spiele 8:16 Tore 3 Punkte

8. FC Hohe/Brökeln 4 Spiele 6:14 Tore 2 Punkte

9. TSV Holenberg II 5 Spiele 4:23 Tore 1 Punkt