Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Sonntag, 29. April 2018 20:09 Uhr

"Unglücklich verloren": Holzminden verliert auch gegen den TuS Germania Hagen "Unglücklich verloren": Holzminden verliert auch gegen den TuS Germania Hagen

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Hagen (mm). "Wir haben heute unglücklich verloren", übermittelte Holzmindens-Trainer Michal Lotze die Nachricht der Redaktion. Für den SV06 Holzminden wird es in der Bezirksliga somit noch einmal eng. Nach der 0:1-Niederlage gegen den TuS Germania Hagen ist der Abstand zum Relegationsplatz auf zwei Zählern und auf den ersten Niederabstiegsplatz auf vier Punkte geschrumpft.

Dabei sah in der ersten Halbzeit nicht nach einer Niederlage aus. So hatte Ramon Schreiner den Torwart umspielt und aus spitzem Winkel abgeschlossen, nur ein mitgelaufenen Hagener konnte das Spielgerät auf der Linie klären. Auch Kevin Wilms hatte noch die große Chance auf den Führungstreffer. "Weitere gute Chancen für uns blieben alle ungenutzt bis Florian Büchler wie aus dem Nichts unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff den Führungstreffer für Germania Hagen erzielen konnte", ärgerte sich SV-Trainer Michael Lotze.

"In der zweiten Halbzeitzeit haben wir auf den Ausgleich gedrückt und sind in einige Konter gelaufen, die Hagen entweder nicht gut zu Ende gespielt hat oder an Michael Düvel gescheitert ist. Auf unserer Seite hatte Rami Shallash aus kurzer Distanz noch die Möglichkeit zum mehr als verdienten Ausgleich, die er aber nicht nutzen konnte", war Lotze bedient.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang