Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Dienstag, 01. Mai 2018 19:28 Uhr

"Ich bin maßlos enttäuscht" - Holzminden verliert gegen den Vorletzten "Ich bin maßlos enttäuscht" - Holzminden verliert gegen den Vorletzten

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Holzminden (mm). Mit 1:5 ging der SV06 Holzminden am heutigen Dienstagabend gegen den Tabellenvorletzten VFL Nordstemmen vor heimischen Publikum baden. Da sich der MTSV Aerzen mit 1:1 vom FC Ambergau-Volkersheim getrennt hat beträgt der Abstand zum ersten Abstiegsplatz nur noch drei Punkte. Der Abstand zum Relegationsplatz bleibt hingegen bei zwei Zählern bestehen.

"Ich bin maßlos enttäuscht. Wir haben unendlich viele Fehler im Spielaufbau gemacht und unsere Zweikämpfe nicht gewonnen", bringt SV-Trainer Michael Lotze seine Enttäuschung zum Ausdruck. Bereits zur Halbzeit lag die Mannschaft von Michael Lotze mit 1:4 hinten. Für den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:3 sorgte Emil Nasufovski.

"Durch unnötige Fouls haben wir Standards für Nordstemmen verursacht, aus denen dann Gegentreffer resultierten. Auch nach dem Anschlusstreffer und der Halbzeitpause sind wir nie zu unserem Spiel gekommen. Nordstemmen hat ein gutes Spiel gegen uns gemacht, weil wir es zugelassen haben", fasste Lotze die Geschehnisse kurz und kompakt zusammen.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang