Werbung
Mittwoch, 16. Mai 2018 06:54 Uhr

Holzminden kassiert eine „bittere Niederlage“ - Ujkanovic & Co. nehmen die Punkte mit Holzminden kassiert eine „bittere Niederlage“ - Ujkanovic & Co. nehmen die Punkte mit

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Holzminden (mm). Mit dem letzten Aufgebot war der SV06 Holzminden am gestrigen Dienstagabend in das Bezirksliga-Heimspiel gegen den MTV Almstedt, welcher Tabellenzweiter in der Liga ist, angetreten. Bei dieser Begegnung waren, um nur einige zu nennen, Mohammed Chaabu, Simon Rybarczyk und Kevin Wilms verletzungsbedingt zum Zuschauen verdammt. Und sie sahen einen guten SV, welcher mit Emil Nasufovski und Jonah Sandforth in der Innenverteidigung sowie zweite Herrenspieler Onur Tas auf der rechten Abwehrseite startete.

„Ich muss dieser Mannschaft nach der Leistung ein großes Kompliment aussprechen. Wir haben kämpferisch und taktisch überzeugt und uns teuer verkauft. Mit dieser Truppe war fußballerisch nicht mehr möglich. Gerade das ruhige Aufbauspiel mit absoluter Passsicherheit hat mir gefallen. Schade, dass wir uns nicht belohnt haben. Insgesamt betrachtet ist es für uns eine bittere Niederlage“, war SV-Trainer Michael Lotze mit dem Auftreten seines Aufgebots zufrieden.

Mit einer halben Stunde Verspätung wurde die Begegnung angepfiffen. In der dritten Spielminute versuchte es der Gast durch Zuke Isufi aus der Distanz, doch der Ball ging aus 25 Metern vorbei. In der achten Spielminute zappelte das Spielgerät dann im Holzmindener Netz. Jonas Richter wurde nicht richtig angegriffen, sodass er mit einer Einzelaktion zum 0:1 traf. In der Folgezeit kämpfte sich Holzminden ins Spiel und bot im Mittelfeld schöne Ballstafetten, ohne jedoch dadurch Zug zum Tor zu entwickeln.

Die nächste Chance des Spiels besaß der mit aufgerückte Almstedter Innenverteidiger Christopher Schach. Nach einem Freistoß köpfte er den Ball knapp neben das Gehäuse. Holzminden konnte in der Folgezeit zwei Abschlüsse von Ramon Schreiner und Mehmet Alandagi verzeichnen. Schreiner ließ vom Sechzehner einen wuchtigen Schuss ab, den Gästerkeeper Marius Hesse parierte. A-Junior Alandagi, der im linken Mittelfeld wirbelte, versuchte es mit einem Schlenzer von der Sechzehnerkante, welcher über das Tor flog. Die größte Gelegenheit zu einem weiteren Treffer besaßen jedoch die Gäste. Nach einem Querpass setzte Ian Uhrbach den Ball aus kurzer Distanz an die Latte. In der 39. Spielminute konnte SV-Keeper Michael Düvel eine gute Gelegenheit vereiteln, ehe Ramon Schreiner auf der Gegenseite im Gästetorwart Marius Hesse seinen Meister fand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war die Lotze-Elf noch nicht richtig wach. Nach einem Querpass von Jonas Richter netzte Ian Uhrbach zum 0:2 (47.) ein. Wenig später hatte Richter selbst die Chance zum nächsten Treffer auf dem Fuß, doch er scheiterte an Düvel. In der 54. Minute konnte Holzminden den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Keeper Hesse ließ das Spielgerät fallen, sodass Andre Bröhland aus kurzer Distanz treffen konnte.

Holzminden präsentierte sich in der Folgezeit wieder wacher und spielte mit dem Tabellenzweiten gut mit. An Michael Düvel war für Norman Rostalski kein Vorbeikommen. Seine Versuche in der 57. und 77. Spielminute konnte Rostalski somit nicht verwerten. Michal Lotze baute in der Schlussphase um und schmiss alles nach vorne. Hinten agierten sie von nun nur noch mit einer Dreierkette. In der Schlussphase drückte Holzminden auf den Ausgleich, doch auch in dieser Drangphase konnte sie nicht genügend Zug aufs Tor bringen, sodass es beim 1:2-Niederlage bleiben sollte. Somit konnte der frühere Landesligaspieler des SV06 Holzminden, Enes Ujkanovic, die drei Punkte nach Almstedt mitnehmen.

Fotos: mm

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de