Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Sonntag, 08. September 2019 20:59 Uhr

Stadtoldendorf kassiert gegen Alfeld eine Last-Minute-Niederlage Stadtoldendorf kassiert gegen Alfeld eine Last-Minute-Niederlage

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Stadtoldendorf (mm). Am heutigen Sonntagnachmittag war die SV Alfeld beim FC Stadtoldendorf zu Gast. Im Vorbericht erinnerte FC-Trainer Werner Brennecke noch an die 0:5-Pleite in der Vorsaison und dass die Mannschaft um Goalgetter Fabian Carduck besser sei, als es der derzeitige Tabellenstand zeigt. In der 90. Spielminute kassierten die Homburgstädter das Gegentor zum 2:3-Endstand und somit eine weitere Niederlage gegen die Mannschaft von der Leine.

Dabei begann das Spiel für die Brennecke-Elf gut. Einen zu kurz geratenen Abstoß fingen die Homburgstädter ab. Nach einem Steckpass war David Bisset freigespielt, der seine Elf in der sechsten Spielminute mit 1:0 in Führung schoss. Die passende Antwort hatte Alfeld in Person von Fabian Carduck parat. Aus 16 Metern verwandelte er einen Freistoß zum 1:1 ins Torwarteck von Keeper Robert Schmidt. Mit diesem Spielstand wurden auch die Seiten gewechselt.

In der 54. Minute gingen die Gäste mit 1:2 in Führung. Nach einem Kopfball an den Pfosten schaltete Jonas Schütte am schnellsten und schob zum 1:2 ein. Aber auch der FC Stadtoldendorf hat mit Burak Sagir einen Freistoßspezialisten, welcher in der 62. Spielminute aus 20 Metern zum 2:2 traf. Mit der letzten Aktion des Spiels setzte sich Jonas Schütte im Eins-gegen-Eins gegen seinen Gegenspieler durch und schlenzte den Ball zum umjubelten 2:3-Endstand in die Stadtoldendorfer Maschen.

„Es kam heute wie, es kommen musste. Wir sind Afeld auf den Leim gegangen. Sie haben sich hinten reingezogen und wollten ein schnelles Umschaltspiel zeigen, was ab und zu gelungen ist. Bei uns hat die letzte Galligkeit. Unsere erspielten Chancen haben wir nicht konsequent genutzt und das wurde heute bestraft. Der Weg geht in den Keller. Wir müssen jetzt die Köpfe wieder hochkriegen und versuchen es nächste Woche in Koldingen besser zu machen“, resümierte FC-Trainer Werner Brennecke.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de