Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Sonntag, 18. Oktober 2020 21:20 Uhr

Trotz Halbzeitrückstand: Lenne holt den nächsten Derbysieg Trotz Halbzeitrückstand: Lenne holt den nächsten Derbysieg

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Lenne (mm). In Kreisderbys bleibt der TSV Lenne die Nummer eins. Trotz eines 0:1-Halbzeitrückstandes setzte sich die Mannschaft von Björn Bettermann am heutigen Sonntagnachmittag noch mit 3:1 gegen den FC Stadtoldendorf durch. Da der TuS Germania Hagen am Vortag gegen den SV Eintracht Afferde nur Unentschieden gespielt hat, klettern die Lenner Löwen wieder auf den zweiten Tabellenplatz.

Den besseren Start ins Spiel erwischten die Gäste aus Stadtoldendorf, die die 0:6-Pleite aus dem Hinspiel vergessen machen wollten. Bereits nach sechs Minuten traf Alexander Herdt zum 0:1. "Wir haben in der ersten Halbzeit zu wenig investiert und waren in einer Aktion zu nachlässig, sodass FC mit 1:0 in Führung gehen konnte", war TSV-Trainer Björn Bettermann mit dem ersten Durchgang unzufrieden. Mit dem Spielstand von 0:1 wurden schließlich auch die Seiten gewechselt.

"Wir haben im zweiten Durchgang versucht das 1:0 über die Zeit zu retten, kriegen dann 1:1 und das 1:2 und dann sieht Ömer Tuzun die gelb-rote Karte. Wir hatten keine Kraft mehr, um aufzubäumen", berichtete FC-Trainer Mario Surmann weiter. Andrej Herzen (68.) und Niklas Klemm (71.) drehten den Spielstand auf 2:1. Für die Entscheidung sorgte Leon Niemann mit dem Tor zum 3:1-Endstand in der 79. Spielminute. "In der zweiten Halbzeit haben wir sehr konzentriert gespielt und hochverdient die Tore geschossen. Ich bin sehr, sehr stolz auf die Jungs", freute sich Bettermann.

"Über die gesamte Spielzeit betrachtet ist es ein verdienter Sieg für Lenne. Aber wir haben es phasenweise gut gemacht. Mit ein bisschen mehr Glück hätten wir auch ein Unentschieden erreichen können. Grundsätzlich kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir haben heute ordentlich gespielt", resümierte Surmann.

Foto: mm

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang