Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Sonntag, 19. September 2021 18:15 Uhr

Halvestorf macht gegen Stadtoldendorf das halbe Dutzend voll Halvestorf macht gegen Stadtoldendorf das halbe Dutzend voll

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Stadtoldendorf (mm). Ohne acht Spieler trat der FC Stadtoldendorf am heutigen Sonntagnachmittag gegen den Staffelprimus SSG Halvestorf/Herkendorf an. Nach 90 Minuten endete die Partie mit einem 0:6, sodass die Halvestorfer weiterhin ohne Punktverlust bleiben.

"Wir haben eine gute erste Halbzeit gespielt. Durch zwei individuelle Fehler sind wir mit 0:2 in Rückstand geraten", berichtete FC-Trainer Erkan Yasar. Für die Halvestorfer waren Alexander Baal (44.) und Jan-Niklas Bleil (45) zur Stelle. "Halvestorf ist besser aus der Halbzeit rausgekommen und hat dann weitere Tore nachgelegt", so Yasar weiter, der in seinen Reihen Ersatzkeeper Roman Mantai hervorhob. "Er hat drei - vier Schüsse stark pariert. Insgesamt ist das Ergebnis etwas zu hoch ausgefallen. Trotz der Niederlage habe ich Fortschritte gesehen. Wir schauen von Spiel zu Spiel", war Yasar mit der Leistung seiner Mannschaft dennoch einverstanden.

Halvestorfs Trainer Michael Jarzombek spielte heute mit und zeigte, dass auch er über höherklassige Erfahrung verfügt. Jarzombek erzielte einen Doppelpack (65./76.), ehe Tim Bartelt (78.) und Mohammed Abubekari Osei (81.) mit ihren Toren für den Schlusspunkt sorgten.

Foto: mm

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang