Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Samstag, 20. November 2021 18:33 Uhr

Fabian Carduck schießt SV Alfeld in die Aufstiegsrunde Fabian Carduck schießt SV Alfeld in die Aufstiegsrunde

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Alfeld (mm). Es ist vollbracht - die SV Alfeld hat am heutigen Samstagnachmittag das Ticket für die Aufstiegsrunde gelöst und sich damit zugleich auch den vorzeitigen Klassenerhalt in der Bezirksliga gesichert. Dank eines Doppelpacks von Top-Torjäger Fabian Carduck konnte der direkte Konkurrent SV Blau-Weiß Neuhof, welcher mit einem Auswärtssieg ebenfalls die Aufstiegsrunde hätte erreichen können, mit 2:0 (0:0) besiegt werden.

Um 14 Uhr wurde der Spitzenspiel der Bezirksliga Staffel 9 vor rund 400 Zuschauern im Alfelder Hindenburgstadion vom Schiedsrichter Ferhat Kiy angepfiffen. Alfelds Trainer Holger Wesche setzte auf eine kompakte Defensive und wollte mit seinen schnellen und ballstarken Offensivspielern über Konter Nadelstiche setzen. Auf Seiten der "Kirschen", die ohne den ehemaligen Grünenplaner Oguzhan Dogan antraten, fiel insbesondere Mittelakteur Aziz Araboglu auf, welcher mit viel Übersicht das Spiel der Gäste lenkte.

Im ersten Durchgang bekamen die Zuschauer viele rassige, aber faire Zweikämpfe im Mittelfeld zu sehen. Torchancen waren allerdings Mangelware. Die beste Alfelder Gelegenheit hatte Maximilian Mauer in der 26. Spielminute. Mauer kam im Sechzehner zum Schuss, doch Gästekeeper Bengt-Matti Galbarz reagierte stark, konnte den Ball aber nur in die Mitte abwehren. Der anschließende Nachschuss von Lukas Petrasch wurde von einem Neuhofer Verteidiger abgeblockt.

Und auch Neuhof hatte im ersten Durchgang eine hochkarätige Chance. Nach einem starken Zuspiel war Angreifer Lucas Bürger in der 36. Spieleminute durch und schloss innerhalb des Sechzehners ab. Alfelds Keeper Maximilian Titz war mit den Fingerspitzen noch dran, dennoch drohte der Ball den Weg ins Tor zu finden. Vor der Torlinie konnte sich dann aber Alfelds Julius Bütehorn das Spielgerät erlaufen und die Situation klären. Somit gingen die Mannschaften mit dem Spielstand von 0:0 in die Pause.

Die Schlüsselszene des Spiels folgte bereits in der 51. Spielminute. Nach einem Foul an Alfelds Lennert Mauser zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Fabian Carduck schnappte sich den Ball und trat zum Strafstoß an. Neuhofs Keeper Bengt-Matti Galbarz war an dem Ball noch dran, doch konnte das vielumjubelte 1:0 nicht mehr verhindern. Nun wurde der Druck auf die Gäste größer, da sie mindestens zwei Tore für das Erreichen der Aufstiegsrunde benötigten. Offensiv fiel der Mannschaft von Christian Kraune gegen den starken Alfelder Defensivverbund einfach zu wenig, sodass Alfelds Torwart Maximilian Titz kaum gefordert wurde.

Auf der Gegenseite probierte es Alfeld mit Schüssen aus der zweiten Reihe. In der 64. Spielminute flog der Ball nach einem Linksschuss von Fabian Carduck aus 18 Metern knapp über das Gehäuse und ein 22-Meter-Schuss von Lukas Petrasch landete in der 85. Spielminute ein paar Meter neben dem Gästetor. Für die Entscheidung sorgte Fabian Carduck in der 90. Spielminute. Zunächst konnte Bengt-Matti Galbarz seinen Schuss nach vorne abwehren, beim Nachschuss behielt Carduck die Nerven und schob zu seinem 13. Saisontreffer ein.

Nach dem Tor zum 2:0-Endstand und nach dem Schlusspfiff kannte die Freude der Alfelder keine Grenzen mehr. Durch das gleichzeitige Unentschieden vom SV Newroz Hildesheim beim MTV Almstedt (2:2) schlossen die Alfelder die Hinrunde als Tabellenführer ab und dürfen sich nun auf eine vermeitlich einfachere Gruppe mit vier Erst- und fünf Zweitplatzierten freuen.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang