Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Sonntag, 01. Mai 2022 19:44 Uhr

"Ein Unentschieden wäre in Ordnung gewesen" - Stadtoldendorf verliert gegen Mühlenfeld "Ein Unentschieden wäre in Ordnung gewesen" - Stadtoldendorf verliert gegen Mühlenfeld

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Neustadt am Rübenberge (mm). Der FC Stadtoldendorf bleibt in der Bezirksliga-Abstiegsrunde Staffel B4 ohne Punkte. Im dritten Auswärtsspiel in Folge unterlagen die Homburgstädter am heutigen Sonntagnachmittag dem TSV Mühlenfeld mit 2:1 (2:0). Somit steht die Mannschaft von Erkan Yasar weiter auf dem letzten Platz der Tabelle und hat zum rettenden Ufer bereits einen Rückstand von sechs Punkten.

Bereits nach fünf Minuten gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Maurice Fuhrmann schloss einen Konter erfolgreich ab. In der Folgezeit hatte der FC durch Fuat Kazan und Patrik Kirschnick gute Gelegenheiten, die sie nicht verwerten konnten. Auf der Gegenseite bestrafte TSV einen Stadtoldendorfer Ballverlust mit dem Tor zum 2:0-Halbzeitstand. Alessandro Busse zeigte sich für diesen Treffer verantwortlich.

In der 67. Spielminute hatten die Hausherren die große Möglichkeit den Spielstand auf 3:0 zu erhöhen, doch Robert Schmidt konnte den Strafstoß parieren. Im weiteren Spielverlauf hatten die Gäste eine Großchance, welche Alexander Herdt frei vor dem Tor ausließ. In der 86. Spielminute traf Can Yasar nach einer Ecke zum 2:1-Endstand. "Meine Mannschaft hat heute die eingeforderte Reaktion gezeigt. Die Niederlage ist bitter. Ein Unentschieden wäre in Ordnung gewesen", berichtete FC-Trainer Erkan Yasar.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang