Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Sonntag, 25. September 2022 20:17 Uhr

Neun-Tore-Spektakel: Holzminden verliert gegen Ochtersum Neun-Tore-Spektakel: Holzminden verliert gegen Ochtersum

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Hildesheim (mm). Am heutigen Sonntagnachmittag war der SV06 Holzminden in der Bezirksliga Staffel 5 im Einsatz. Beim VfR Germania Ochtersum führte die Mannschaft von Sören Eilers zur Halbzeit mit 2:3, aber stand nach 90 Minuten mit leeren Händen da. Ochtersum setzte sich mit 5:4 durch. Durch diese Niederlage rutscht Holzminden auf einen Abstiegsplatz ab.

„Wir haben hier eine Top-Einstellung an den Tag gelegt, die mit der von letzter Woche überhaupt nicht vergleichbar war. Wir haben füreinander gekämpft – das war sehr gut. So muss sie immer sein“, freute sich Sören Eilers über die Einstellung seiner Mannschaft.

Bereits nach acht Spielminuten ist Holzminden mit 0:1 in Führung gegangen. Torschütze war Suleman Danjuma. Diesen Spielstand glich Niklas Preußner in der 22. Spielminute mit dem Tor zum 1:1 aus. Zwei Minuten später hatte Ochtersum dank eines Treffers von Jonathan-Friedrich Kropp das Spiel auf 2:1 gedreht. In der 38. Spielminute bekam Holzminden einen Strafstoß zugesprochen, welchen Burak Sagir zum 2:2 verwandelt hat. Kurz vor der Pause netzte Khalid Boukazou (45.) zum 2:3-Halbzeitstand ein.

Der erneuten Ausglich erzielte Ochtersums Niklas Preußner in der 61. Minute zum 3:3. Neun Zeigerumdrehungen später traf Holzminden durch Suleman Danjuma zum 4:3 – die dritte Führung der Gäste. Doch auch diesen Spielstand glich Ochtersum durch Fynn Müller aus, der in der 85. Spielminute auch das Tor zum 5:4-Endstand erzielen sollte.

„Wenn du auswärts vier Tore schießt, darfst du keine fünf kriegen und nicht als als Verlierer vom Platz gehen. Von den fünf Toren sind vier durch individuelle Fehler gefallen. Die ausschlagebende Situation für die Niederlage war kurz vor dem 4:4. Da gehen wir alleine aufs Tor zu und machen das Ding im Eins-gegen-Eins gegen den Torhüter nicht rein. Stattdessen kriegen wir durch zwei individuelle Fehler das 5:4. Aus diesem Spiel musst du mindestens einen Punkt mitnehmen. Jetzt sind wir nächste Woche im Heimspiel gegen Lamspringe unter Zugzwang“, ärgerte sich Eilers über die Niederlage.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang