Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Mittwoch, 17. Januar 2024 11:55 Uhr

Nächster Turniersieg: FC 08 Boffzen gewinnen den Frauen-Egge-Cup Nächster Turniersieg: FC 08 Boffzen gewinnen den Frauen-Egge-Cup

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf
Kommerzielle Anzeige: Nein
Als Headline anzeigen: Nein

Altenbeken (mm). Neue Woche, neues Glück. Nach dem Turniersieg beim Heinz-Dieter-Micheel-Cup in Delligsen (wir berichteten), hat der FC 08 Boffzen am vergangenen Wochenede ein weiteres Hallenturnier gespielt. Die Mannschaft von Dietmar Larusch war beim Frauen-Egge-Cup in Altenbeken zu Gast und konnte sich über den nächsten Turniersieg freuen. Der SV06 Holzminden war als weiterer Kreisvertreter dabei, der mit zwei Remis gegen den BSV Fürstenberg II (1:1) und den VfL Lichtenau (0:0) nach der Gruppenphase ausgeschieden ist.

Im ersten Gruppenspiel ging es für Boffzen gegen BSV Fürstenberg 2, gegen sie sich durch Treffer von Nadine Griebelbauer und Sophie Lutter-Kayser durchsetzen konnten. Das Spiel endete durch einen Anschlusstreffer von Fürstenberg mit 2:1. In der Kabine sagte FC-Trainer Dietmar Larusch: „Jetzt haben wir ein Spiel gewonnen und jetzt möchte ich auch das nächste gewinnen.“ Das schrieben sich die Mädels hinter die Ohren, spielten das zweite Spiel gegen den VFL Lichtenau und holten den nächsten Sieg. Dieses Spiel konnte dank der Treffer von Lena Schlüter und Nadine Griebelbauer mit 2:0 gewonnen werden.

Im dritten Spiel kam zu einem spannenden Derby mit dem SV06 Holzminden. Holzminden erwischte den besseren Start und ging mit 0:1 in Führung. Doch durch zwei Treffer von Lena Schlüter konnte Boffzen das Spiel auf ein 2:1 drehen und damit den dritten Sieg mitnehmen. Im vierten und letzten Gruppenspiel ging es gegen die SG Altenbeken/Schwaney für beide Mannschaften um den Gruppensieg. Für Boffzen reichte zu diesem Zeitpunkt ein Unentschieden, während Altenbeken/Schwaney hätte gewinnen müssen, um den Sieg der Gruppe zu holen. Zunächst geriet Boffzen mit 0:1 in den Rückstand, doch der Spielstand konnte durch Leni Wille zum 1:1 ausgeglichen werden. Wieder ging Altenbeken/ Schwaney in Führung, doch diesmal glich Rieke Böhm aus. Das Spiel endete mit einem 2:2-Unentschieden, womit sie sich den Gruppensieg sichern konnten.

Im Halbfinale spielte Boffzen gegen den BC 23 Meerhof. Boffzen ließ in diesem Spiel zu keinem Zeitpunkt Zweifel am Finaleinzug aufkommen. Durch Treffer von Nadine Griebelbauer und Lena Schlüter (2) endete die Partie mit 3:0. Aus dem anderen Halbfinale ging der BSV Müssen als Sieger vor. Im Finale ging Boffzen früh durch Nadine Griebelbauer mit 1:0 in Führung und legte durch Rieke Böhm das 2:0 nach. "Es blieb weiterhin spannend. Unsere Torhüterin Kimberly Mill hielt unser Tor sauber. Wir schlossen das Spiel durch die beiden Treffer von Lena Schlüter mit 4:0 ab. Wir bedanken uns für die gute Organisation und die Einladung", berichtete FC-Sprecherin Michelle Räker. Doch nicht nur den Siegerpokal nahm der FC nach der Siegerehrung mit nach Hause. Torhüterin Kimberly Mill erhielt noch die Auszeichnung als beste Torfrau des Turniers.

Foto: FC 08 Boffzen

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang