Werbung
Mittwoch, 06. Juni 2018 07:05 Uhr

7 Tore im letzten Spiel – SG Lenne/Wangelnstedt II feiert Kantersieg zum Saisonabschluss 7 Tore im letzten Spiel – SG Lenne/Wangelnstedt II feiert Kantersieg zum Saisonabschluss

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Lenne/Wangelnstedt (eos). Die Zweitvertretung des TSV Lenne hatte am vergangenen Sonntag anlässlich des letzten Spieltags der 1. Kreisklasse vor dem Kreisliga-Showdown der Ersten Herren den VfB Negenborn im Lenner Sandkuhlenstadion zu Gast. Die Vorzeichen vor der Begegnung waren klar und die Favoritenrolle lag eindeutig bei den Blau-Gelben.

Dieser Favoritenrolle wurde die Proske-Elf auch von der ersten Minute an gerecht. Blau-Gelb war nahezu die komplette Spielzeit die tonangebende Mannschaft und erarbeite sich zahlreiche Tormöglichkeiten. Den Torreigen der Partie eröffnete in der 17. Spielminute Daniel Schlender zum 1:0. Keine drei Minuten später konnte ein Negenborner Verteidiger Rouven Stemmer nur mit einem Handspiel aufhalten, weshalb es folgerichtig einen Strafstoß gab, den Marc Hasslinger in seinem letzten Spiel im Lenner Dress problemlos zum 2:0 versenken konnte. In den Minuten 30 und 33 gelang es Daniel Schlender sein Torekonto weiter in die Höhe zu schrauben. Mit nun mehr 25 Toren zum Saisonende ist Schlender mit Abstand bester Torschütze der SG. In der Folgezeit konnte der VfB das Egebnis von 4:0 über die Zeit und in die Halbzeitpause retten.

Fünf Zeigerumdrehungen nach Wiederanpfiff gelang es Nikolaj Klassen das Ergebnis auf 5:0 hochzuschrauben. Im Anschluss standen die ersten Wechsel auf Seiten der Heimelf an. Unter anderem wurde nun Marc Hasslinger ausgewechselt, der von seinen Mitspielern der zweiten Herren, der ersten Herren als Zuschauer sowie des schon anwesenden Lenner Publikums mit viel Applaus verabschiedet wurde. Der zuvor für Marc Hasslinger eingewechselte Jannis Hauburg verschoss direkt im Anschluss seiner Einwechslung einen Strafstoß, machte es aber zwei Minuten später besser. In der 56. Minute ließ Hauburg bei einem Schuss aus 14 Metern dem Torwart der Negenborner keine Chance. Rund eine Viertelstunde vor Schluss reihte sich Kilian Nolte in die Torschützenliste ein und sorgte mit seinem Treffer für den 7:0-Endstand.

Die Proske-Elf feierte nach dem Spiel einen mehr als beachtlichen fünften Tabellenplatz. Die Gäste aus Negenborn konnten sich ebenfalls freuen, denn der Klassenerhalt war trotz der hohen Niederlage perfekt, da der MTV Derental zeitgleich in Kirchbrak nicht über ein 3:3 hinaus kam.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de