Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Sonntag, 12. Mai 2019 19:17 Uhr

Schiermeister und Bisset treffen doppelt: Punkteteilung im Forstbachtal-Derby Schiermeister und Bisset treffen doppelt: Punkteteilung im Forstbachtal-Derby

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Holenberg (mm). Am heutigen Sonntagnachmittag kam es im Holenberger Voglerstadion zum Forstbachtal-Derby zwischen dem TSV Holenberg und der SG GoLüWa. Das Hinspiel hatten der TSV Holenberg mit 3:1 für sich entschieden und auch die Tabellensituation sprach für die Holenberger. Nach 90 Minuten stand jedoch ein 2:2-Unentschieden zu Buche.

Holenberg kam besser ins Spiel und konnte in der 13. Minute durch Patrick Schiermeister mit 1:0 in Führung gehen. „Wir waren in der Folgezeit spielbestimmend und haben den TSV Holenberg in die eigene Hälfte gedrückt“, blickte SG-Chef Sven Häder auf die erste Halbzeit, die mit dem Spielstand von 1:0 endete, zurück.

Nach starker Vorarbeit von Can Yasar netzte Spielertrainer Kevin Bisset in der 53. Minute zum 1:1-Ausgleich ein. In der 80. Spielminute gingen die Gäste aus Golmbach sogar mit 1:2 in Führung. Fabian Oehme hatte Kevin Bisset mustergültig bedient, der souverän einschob. Zwei Minuten vor Schluss bekamen die Holenberger einen Freistoß im Halbfeld zugesprochen. Die Hereingabe konnte Patrick Schiermeister in Uwe-Seeler-Manier mit dem Hinterkopf zum 2:2-Endstand ins lange Eck verwerten.

„Für Holenberg ist das 2:2 etwas glücklich. Sie hätten sich nicht beschweren können, wenn wir mit einem Auswärtsdreier nach Hause gefahren wären. Aufgrund der weiterhin angespannten Personalsituation bin ich mit dem Punkte hochzufrieden“, resümierte Häder.

„Wir müssen nach 30 Minuten eigentlich 3:0 führen. Statt den Druck aufrecht zu halten, fangen wir an zu dameln, laufen in zwei Konter und müssen am Ende sogar froh sein, das 2:2 zu machen. Lob für Jeremy Mely, der als Aushilfstorwart fehlerfrei geblieben ist“, so TSV-Trainer Gero Wessel.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de