Sonntag, 12. Mai 2019 20:12 Uhr

Kirchbrak siegt und bleibt im Relegationsrennen Kirchbrak siegt und bleibt im Relegationsrennen

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Kirchbrak (mm). Nach dem deutlichen 5:1-Sieg des SV06 Holzminden gegen den FC 08 Boffzen war der TSV Kirchbrak am heutigen Sonntag unter Zugzwang. Die Kirchbraker standen vor einer schweren Aufgabe, da sie bereits das Hinspiel gegen den VfR Hehlen verloren hatten. Nach 90 Minuten konnte sich der TSV mit 2:1 durchsetzen und damit mit den Kreisstädtern wieder punktemäßig gleichziehen.

„Wir haben in der ersten Halbzeit unsere taktische Marschroute ganz gut befolgt, auch wenn Kirchbrak zu Chancen kam und wir keine hatten. Aus vermeidbaren Fehlern sind die Kirchbraker Tore entstanden“, berichtete VfR-Trainer Marco Jung.

Nach einem Ballverlust in der Hehlener Vorwärtsbewegung folgte ein Steckpass auf Fabian Doetz, der sich in der 36. Minute für das 1:0 verantwortlich zeigte. Vier Zeigerumdrehungen später war nach einem Eckball Waldemar Kroter mit dem Tor zum 2:0-Halbzeitstand zur Stelle.

Zur zweiten Halbzeit wechselte Marco Jung seinen Goalgetter Sascha Maaß ein und stellte sein Spielsystem auf zwei Stürmer um. „Wir haben gutes Pressing gespielt und sind zu guten Chancen gekommen, die wir hätten reinmachen müssen“, skizzierte Jung die Anfangsphase des zweiten Durchgangs. In der 62. Spielminute war es dann Sascha Maaß, der zum 2:1 traf. „Wir haben weiter Druck ausübt und Kirchbrak in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Am Ende hat uns das Quäntchen Glück gefehlt. Ich bin mit der Leistung sehr zufrieden, auch wenn ein 2:2-Unentschieden gerecht gewesen wäre“, so Jung abschließend.

„Wir waren in der ersten Halbzeit klar überlegen und haben aus unseren vielen Chancen zwei Tore gemacht. Mit der Einwechslung von Sascha Maaß wurde Hehlen gefährlich. Sie haben uns früh unter Druck gesetzt und sind zu einigen Chancen gekommen, wobei wir uns auch zwischenzeitlich mal befreien konnten. Angesichts der Halbzeiten ist der Sieg verdient. Wir haben heute gezeigt, dass bei uns jeder Spieler jeden ersetzen kann und wir Holzminden weiter Paroli bieten können“, freute sich TSV-Trainer Richard Krämer über den 2:1-Sieg seiner Mannschaft.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de