Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Sonntag, 06. Oktober 2019 17:56 Uhr

Lenne gewinnt nach Rückstand in Fürstenberg Lenne gewinnt nach Rückstand in Fürstenberg

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Fürstenberg (red). Seiner Favoritenrolle gerecht wurde der TSV Lenne beim letztlich hochverdienten 5:2 (1:2) Erfolg in Fürstenberg. Der Favorit übernahm vom Anpfiff weg die Spielkontrolle, tat sich aber gegen die diszipliniert agierende MTV-Elf im ersten Durchgang schwer Chancen zu kreieren.

Nur einmal, in der 16. Minute, musste MTV-Keeper Florian Pottmeier den Winkel blitzschnell verkürzen um das 0:1 zu verhindern. Machtlos war er aber in der 27. Minute: Edward Urich setzte sich in unnachahmlicher Manier im Strafraum durch und schob die Kugel zur Führung für die Bettermann-Elf ins Netz. Eine Nachlässigkeit in der Gästeverteidigung führte in der 33. Minute zum Ausgleich durch Fabian Pleier-Helm nach Zuspiel von Steve Gremmer. Nur drei Minuten später drehten die Protagonisten den Spieß um: Der Fürstenberger Spielmacher bediente uneigennützig Steve Gremmer, der den Ball zum 2:1 über die Linie drückte. MTV-Keeper Pottmeier verhinderte in der 38. Minute gegen Urich den Ausgleichstreffer. Somit ging es mit einer überraschenden Führung für den Außenseiter in die Pause.

Nach Wiederanpfiff durch den guten Schiedsrichter Ali Iskender, der die faire Partie souverän leitete, erhöhte Lenne erwartungsgemäß den Druck. Allerdings ging dem schnellen 2:2-Ausgleich durch Niklas Klemm in der 50. Minute ein Foulspiel in der Lenner Platzhälfte voraus. Die Hausherren verteidigten jetzt unnötig hoch und konnten sich kaum noch befreien. Folgerichtig gerieten sie in der 55.Minute durch Stefan Stratmann mit Flachschuss ins lange Eck mit 2:3 in Rückstand.

Immer wieder war es MTV-Keeper Florian Pottmeier, der in höchster Not rettete und weitere Gegentreffer gegen einen jetzt turmhoch überlegenen Gegner verhinderte. Machtlos war aber auch er in der 64. Minute beim 2:4 durch Marvin Schütte. Für den Schlusspunkt sorgte der eingewechselte Lars Proske mit einem Traumtor in der 89. Minute zum 2:5 Endstand.

"Der TSV Lenne ist seiner Favoritenrolle in der zweiten Halbzeit gerecht worden und entführte klar verdient die Punkte aus dem Waldstadion. Einzig Florian Pottmeier, der mit Knieproblemen tapfer durchhielt, war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch deutlicher ausfiel", resümierte MTV-Vorsitzender Achim Helm

"Wir haben insbesondere in der zweiten Halbzeit unsere ganze Klasse gezeigt. Wir müssen sehr schnell unsere individuellen Fehler abstellen. Jetzt freuen wir uns auf das Topspiel nächste Woche", freute sich TSV-Trainer Björn Bettermann über die Moral seiner Mannschaft.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de