Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Samstag, 12. Oktober 2019 11:06 Uhr

Nachbarschaftsduell zwischen Kirchbrak und Dielmissen Nachbarschaftsduell zwischen Kirchbrak und Dielmissen

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Kirchbrak (red).  Am morgigen Sonntag hat der TSV Kirchbrak den VfL Dielmissen zu Gast. Das Nachbarschaftsderby wird um 15.00 Uhr in Kirchbrak mit Spannung erwartet. Der Gast aus Dielmissen wartete mit einem 5:1-Sieg gegen Eschershausen auf und Kirchbrak setzte sich letztes Wochenende in Kaierde erwartungsgemäß mit 6:0 durch.

Ein Torfestival wird es in dieser Form wohl nicht geben, da die Mannschaften „gleichauf“ sind und die Teams sich aus zahlreichen Begegnungen schon lange kennen. Zudem kommt der Gästetrainer, Michael Ahlers, aus Kirchbrak und wird sein Team entsprechend motivieren, in „seiner Heimat" alles zu geben. Die Niemeyer–Elf will sicher nicht zusehen, wie Dielmissen die Punkte entführt und ebenfalls entsprechend auf dem grünen Rasen agieren. Es kann ein interessantes Spiel auf Augenhöhe geben.

„Dielmissen hat Eschershausen regelrecht überrumpelt und mit 5:1 nach Hause geschickt. Wir müssen also hellwach und griffig sein, um die Gäste nicht in den Spielfluss kommen zu lassen. Wie es aussieht, kann ich am Wochenende auf fast alle Spieler zurückgreifen, was in den letzten Wochen nicht der Fall war. Taktisch werden wir uns auf den Gegner vorbereiten und den nötigen Biss bringen die Jungs sicher mit. Das Duell der Nachbarn will keiner im Team verlieren und so wird die Mannschaft auch auftreten, da bin ich mir sicher. Was am Ende herauskommt, sehen wir nach 90 Minuten", blickt TSV-Trainer Steffen Niemeyer auf die Begegnung.

„Keine guten Vorzeichen für eine Rückkehr zum TSV und für ein ausgeglichenes Spiel. Wir haben dieses Wochenende massive Personalprobleme und müssen gucken, ob wir diese vernünftig kompensiert bekommen. Ein Unentschieden wäre für uns an diesem Wochenende schon ein Riesenerfolg! Zu den bekannten Ausfällen kommen nun auch noch Justin Garthof, Dennis Jayasuriya, Alexander Jachmann und wahrscheinlich Timo Klinger dazu", sieht Ahlers seine Mannschaft in der Außenseiterrolle.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de