Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Sonntag, 13. Oktober 2019 19:23 Uhr

Holenbergs Serie ist gerissen: Lenne siegt im Topspiel Holenbergs Serie ist gerissen: Lenne siegt im Topspiel

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Lenne (mm). Am achten Spieltag der Kreisligasaison musste der TSV Holenberg die ersten Punkte lassen. Nach einem rekordverdächtigen Start von sieben Siegen aus sieben Spielen verlor die Mannschaft von Daniel Schmidtmann mit 4:1 beim TSV Lenne. Der Bezirksligaabsteiger bleibt somit auch nach acht Spieltagen ohne Niederlage und kommt den Holenbergern, die weiterhin Tabellenführer der Kreisliga sind, auf einen Punkt näher.

"Lenne war von Beginn an präsent, während wir ihnen Räume gelassen haben und in zu vielen Situationen einfach zu spät gekommen sind", blickte Holenbergs Spartenleiter Gero Wessel auf den ersten Durchgang zurück, in welchem Stefan Stratmann Lenne per Doppelpack mit 2:0 in Führung geschossen hat. In der 36. Spielminute legte Goalgetter Edward Urich schließlich das Tor zum 3:0-Halbzeitstand nach.

In der 50. Spielminute ließ Kevin Suchy die Holenberger Antwort folgen. Kevin Suchy netzte zum 3:1-Anschlusstreffer ein. "Im zweiten Durchgang hat die Mannschaft dann eine Reaktion gezeigt. Wir waren die ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte besser und sind zum 1:3-Anschluss gekommen", freute sich Wessel über die Redaktion, die die junge Mannschaft zeigte.

In der 80. Minute erwies Holenbergs Routinier Patrick Schiermeister "seinen Roten" einen Bärendienst, als er wegen Nachtretens mit der roten Karte vom Platz gestellt wurde. Die Überzahl nutzte Lenne aus. So konnte der eingewechselte Lars Proske mit dem Tor zum 4:1 für den Schlusspunkt der Partie sorgen. "Nach dem Platzverweis war in Unterzahl dann aber nicht mehr drin und Lenne hat das sehr routiniert runtergespielt. Die Niederlage ist aufgrund der ersten Halbzeit auch in der Höhe verdient, Glückwunsch an den TSV Lenne", resümierte Wessel.

"Ich bin sehr stolz auf die Jungs. Das war eine überragende Mannschaftsleistung vom gesamten Team! Die taktischen Vorgaben wurden zu 100% umgesetzt. Wir haben durch unsere aggressive Spielweise Holenberg aus dem Spiel genommen. Ein tolles Spiel mit einem verdienten Sieger. Tolles Wetter, viele Zuschauer und ein starker Gegner. Danke an Holenberg! Und jetzt sollen die Jungs den Sieg feiern", ist Lennes Trainer Björn Bettermann stolz auf die Mannschaft.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de