Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Sonntag, 18. Oktober 2020 19:50 Uhr

Holzminden trifft gegen Dielmissen neunmal Holzminden trifft gegen Dielmissen neunmal

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Holzminden (mm). Der bis zum heutigen Spieltag noch ungeschlagene VfL Dielmissen ist beim SV06 Holzminden deutlich unter die Räder gekommen. Mit sage und schreibe 9:0 setzten sich die Kreisstädter durch und taten somit etwas für ihr Torverhältnis.

Den Torreigen eröffnete Timo Schünemann per Kopfballtor. Nach einem Zuspiel von Suleman Danjuma erhöhte Mehmet Alandagi auf 2:0, ehe Suleman Danjuma per Doppelpack sich ebenfalls in die Torschützenliste eingetragen hat. Fabian Doetz, Mehmet Alandagi, Paul Lautenschläger (2) und David Bisset sorgten mit ihren Toren für den deutlichen Endstand.

"Wir haben fünf Minuten gebraucht, bis wir das Spiel im Griff hatten. Dielmissen hatte im gesamten Spiel nur zwei Torschüsse. Wir haben sehr gut gespielt und das umgesetzt, was wir besprochen hatte. Das war eine tolle Mannschaftsleitung, sodass ich auch insgesamt stolz auf die Jungs bin. Das Ergebnis geht auch in der Höhe in Ordnung und spricht für sich. Wir freuen uns über den Sieg und müssen uns auf die nächsten Aufgaben konzentrieren", freute sich SV-Trainer Ali Chaabu über den Kantersieg.

"Nach so einem Spiel ist es gar nicht so leicht, die richtigen Worte zu finden. Kompliment an den SV06 zum ungefährdeten Sieg. Wir haben 20 Minuten gut gespielt und sind dann nach der ersten Torchance für Holzminden in Rückstand geraten. Danach gingen unsere Köpfe komplett runter und es war keine Gegenwehr zu erkennen. Zum Teil haben wir die Tore hergeschenkt und zwei Abseitstore waren auch dabei - das soll aber keine Entschuldigung für diese Niederlage sein. Auch das Fehlen diverser Stammspieler kann ich so nicht gelten lassen, jeder hat heute nicht seine Leistung gebracht und einige sollten ihre Einstellung zum Mannschaftssport überdenken. Man kann in Holzminden verlieren, aber die Frage ist wie! Wir werden diese Niederlage verdrängen und nächste Woche wieder aufstehen", fand VfL-Trainer Michael Ahlers deutliche Worte.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang