Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Sonntag, 25. Oktober 2020 20:37 Uhr

Ottenstein schlägt Eschershausen Ottenstein schlägt Eschershausen

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Ottenstein (mm). Nach sechs sieglosen Spielen konnte der TSV Ottenstein am heutigen Sonntagnachmittag den zweiten Saisonsieg feiern. Mit 4:1 setzte sich die Mannschaft von Richard Krämer deutlich gegen den MTSV Eschershausen durch. Somit sind die beiden Teams nun punktgleich.

"Wir hatten in der ersten Halbzeit ein bisschen mehr Ballbesitz und gute Chancen. Eschershausen hatte auch gute Chancen", blickte TSV-Trainer Richard Krämer auf den ersten Durchgang zurück. Das Tor zur Ottensteiner Führung sollte in der 42. Spielminute durch einen fragwürdigen Strafstoß fallen, welchen Jannik Hamann verwandelt hat. "Mein Spieler mir gesagt, dass er in der Situation nicht getroffen wurde und es eigentlich kein Elfmeter war", berichtete Krämer weiter.

Nach einer ausgeglichen Anfangsphase konnte Ottenstein in der 59. Spielminute auf 2:0 erhöhen. Nach einer Flanke von der Außenbahn köpfte Eschershausens Julian Mähre unglücklich ein. Eschershausen steckte nicht auf und kam in der 70. Spielminute zum 2:1. Vom Sechzehner netzte Faris Farah ein. "Nach dem Anschlusstreffer wurde Eschershausen besser und wir haben hinten geschwommen", so Krämer. Die Vorentschiedung fiel in der 76. Minute, als Marvin Trompa zum 3:1 einnetzte. Den Schlusspunkt setzte Niklas Hamann mit dem Tor zum 4:1-Endstand in der 86. Spielminute. "Der Sieg war hochverdient. Ein Lob an das Team für die kämpferische Leistung. Wenn wir so weitermachen, werden wir noch Punkte holen", so Krämer.

Foto: TSV Ottenstein

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang