Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Sonntag, 09. Mai 2021 11:18 Uhr

"Ich habe auf mein Herz gehört" - Fabian Doetz kehrt nach Kirchbrak zurück "Ich habe auf mein Herz gehört" - Fabian Doetz kehrt nach Kirchbrak zurück

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Kirchbrak/Holzminden (mm). Nach zwei coronabedingt abgebrochenen Spielzeiten ist für Fabian Doetz beim SV06 Holzminden Schluss. Der in Fohlenplacken wohnhafte Angreifer hat nämlich beschlossen, seine Zelte in der Kreisstadt abzubrechen und zum Ligakonkurrenten TSV Kirchbrak zurückzukehren. Fabian Doetz ist damit neben Timo Schwarz und Timo Schünemann, die sich beide dem TSV Lenne anschließen (wir berichteten), bereits der dritte Abgang des SV06 Holzminden.

"Wir konnten Fabian Doetz davon überzeugen nach Kirchbrak zurückzukommen. Wir haben mit ihm gute Gespräche geführt, in denen er uns signalisiert hat, dass er gerne nach Kirchbrak zurückkommt. Er ist eine sehr gute Verstärkung für die Offensive und macht uns natürlich im Kader breiter. Dadurch haben wir auch mehr Optionen im Mittelfeld bzw. im Angriff. Wir schauen positiv in die Zukunft", freut sich TSV-Trainer Steffen Niemeyer auf den Rückkehrer.

"Ich bin wieder zurück nach Kirchbrak gewechselt, weil ich mich selten fußballerisch so wohl gefühlt habe wie da. Ich wurde damals dort so herzlich aufgenommen und habe einfach die Jungs und auch die Fans und den ganzen Zusammenhalt vermisst. In Holzminden gab es viele Punkte, die mich gestört haben und auch die Veränderung im Verein, von der häufig gesprochen wurde, war für mich dort nicht spürbar, sodass ich schon länger überlegt habe. Nach vielen Angeboten, unter anderem auch aus Brakel, habe ich auf mein Herz gehört. Da Kirchbrak länger wieder eine Option war, war das die logische Konsequenz. Auch durch Abgänge von Timo Schwarz oder Timo Schünemann, die mich erst wieder nach Holzminden gebracht hatten, würde ich in Holzminden nicht mehr lange glücklich sein", begründet Fabian Doetz seine Entscheidung wieder nach Kirchbrak zurückzukehren.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang