Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Sonntag, 29. August 2021 19:55 Uhr

Ottenstein schlägt Hehlen Ottenstein schlägt Hehlen

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Ottenstein (mm). Der TSV Ottenstein hat am dritten Spieltag der Kreisliga seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Mit 3:2 (1:0) siegte die Mannschaft von Richard Krämer gegen den VfR Hehlen. "Wir haben verdient gewonnen, eine starke kämpferische Leistung gezeigt und den absoluten Siegeswillen an den Tag gelegt“, freute sich TSV-Sprecher Sascha Blachowski über den Heimsieg.

Kurz vor der Halbzeit ging der TSV Ottenstein mit 1:0 in Führung. Nach Vorarbeit von Sascha Blachowski traf Jannik Hamann aus 14 Metern zum 1:0. Mit diesem Spielstand gingen die Mannschaften auch in die Pause.

In der 55. Spielminute glich der Gast aus Hehlen aus. Daniel Winnefeld traf mit einem Traumtor aus 30 Metern zum 1:1. In der 66. Minute konnte der VfR das Spiel sogar drehen – Ralf Pister traf zum 1:2. Ottenstein bewies Moral und stellte das Ergebnis durch Treffer von Christian Blachowski (69.) und Marc Oliver Schomburg (74.) von 1:2 auf den 3:2-Endstand. „Diesen Spielstand konnten wir dann auch dank unseres starken Torhüter Nico von der Heide verteidigen. Wir sind zufrieden mit dem Ergebnis und hoffen auch in Bodenwerder für eine Überraschung sorgen zu können“, freut sich Blachowski nach dem ersten Saisonsieg bereits auf das nächste Nachbarschaftsduell.

„Wir haben heute verdient verloren. Ottenstein hat die Tugenden gezeigt, die wir gebraucht hätten. Einsatz, Siegeswille und Laufbereitschaft, das habe ich heute von meiner Mannschaft vermisst. Nach dem Tor zum 1:2 haben wir schon gedacht, dass wir auf der sicheren Seite sind und kriegen dann zwei dumme Gegentore“, ärgert sich VfR-Trainer Behcet Arikan über die Niederlage auf der Hochebene.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang