Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Sonntag, 19. September 2021 19:26 Uhr

Traumtor von Adrian Mähre: Eschershausen feiert ersten Heimsieg Traumtor von Adrian Mähre: Eschershausen feiert ersten Heimsieg

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Eschershausen (mm). Im dritten Anlauf hat es für den MTSV Eschershausen mit dem ersten Heimsieg geklappt. Nach einem 0:1-Rückstand setzte sich die Mannschaft von Alexander Leidner und Michael Müller mit 2:1 gegen die SG Lenne/Wangelnstedt II durch und verlässt damit die Abstiegsränge.

In der der ersten Halbzeit hatte die SG Lenne/Wangelnstedt II mehr vom Spiel. Eschershausen war im ersten Durchgang durch Einzelaktionen von Tresor Nibizi gefährlich – so landete unter anderem ein Fernschuss am Pfosten. Ihren besten Spielzug konnte die Mannschaft von Steffen Schaper und Kai Tobolewski in der 39. Spielminute mit dem Tor zum 0:1 verwerten. Nach einem diagonalen Ball setzte sich Sascha Link auf der rechten Offensivseite durch und legte den Ball in den Rückraum auf Calvin Rumpeltin, der im Strafraum vollstreckt hat. Mit dem Spielstand von 0:1 wurden auch die Seiten gewechselt.

Nach einer Ecke von Faris Farah fiel das Tor zum 1:1-Ausgleich. Michael Müller verlängerte den Ball ins lange Eck (78.). Nur acht Zeigerumdrehungen später sorgte Adrian Mähre mit einem Traumtor für das alles entscheidende und vielumjubelte Tor zum 2:1. Seine Flanke von der Seitenlinie wurde lang und länger und knallte vom Innenpfosten ins Lenner Gehäuse. Lenne warf in der Folgezeit nochmal alles nach vorne, doch konnte die Niederlage nicht mehr verhindern. Eschershausen hatte in der Schlussphase noch Chancen das Ergebnis in die Höhe zu treiben, doch ließ diese liegen, sodass es nach der Nachspielzeit beim Spielstand von 2:1 blieb. Die letzten Minuten musste Eschershausen in der Unterzahl agieren, da Arkan Mirza wegen einer Tätlichkeit die rote Karte gesehen hatte.

„Das sind verdammt wichtige drei Punkte. Wir haben in der zweiten Halbzeit nicht aufgesteckt und gezeigt, dass wir eine Mannschaft sind. Wir haben uns in das Spiel reingekämpft. Ganz besonders freut es mich, dass sich Adrian Mähre heute mit diesem sehenswerten Tor für seinen Trainingseifer belohnt hat. Mit dem Ergebnis können wir jetzt beruhigt in die Pause gehen und Kraft für die nächsten wichtigen Spielen in den nächsten Wochen tanken“, freut sich Michael Müller vom Trainerteam des MTSV Eschershausen über den wichtigen Heimsieg.

„Wir haben heute gerade in der zweiten Halbzeit leider nicht unsere Leistungsgrenze erreicht. Die erste Halbzeit war noch ordentlich und wir sind mit einem schönen herausgespielten Treffer in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit waren wir dann gedanklich und körperlich nicht präsent genug und haben uns den Schneid abkaufen lassen. Der Eschershäuser Sieg ist dadurch auch nicht unverdient, auch wenn die Tore selbst schon glücklich waren. Glückwunsch an Eschershausen“, resümierte SG-Trainer Steffen Schaper.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang