Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Mittwoch, 22. Juni 2022 22:25 Uhr

SV06 Holzminden holt den Allersheimer Kreispokal SV06 Holzminden holt den Allersheimer Kreispokal

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Bevern (mm). Die letzte Entscheidung im Fußballjahr 2021/2022 ist am heutigen Mittwochabend gefallen. Vor gut gefüllten Rängen fand nämlich das Kreispokalfinale zwischen dem Kreismeister SV06 Holzminden und der SG Lenne/Wangelnstedt II im Beveraner Burgbergstadion statt. In dieser Partie waren die Rollen klar verteilt. Nach 90 Minuten setzte sich mit dem SV06 Holzminden der Favorit mit 4:1 (1:1) durch. Somit darf sich das Trainergespann David Bisset und Roman Linnenberg von ihrer Mannschaft mit dem Double verabschieden. Aber auch SG-Trainer Steffen Schaper kann sein Traineramt erhobenen Hauptes räumen, schließlich hatte seine Mannschaft das Finale und den sportlichen Klassenerhalt erreicht, aber muss den Gang in die 1. Kreisklasse nur wegen des Abstiegs der ersten Mannschaft antreten.

Mit der ersten richtigen Chance des Spiels ist der SV06 Holzminden mit 1:0 in Führung gegangen. Burak Sagir spielte einen gut getimten Ball auf Youngster Lennard Ebert, der den Ball aus Nahdistanz ins Tor bugsiert hat. Sieben Zeigerumdrehungen später glichen die Lenner Löwen aus. Kevin Grupe spielte einen Schnittstellenball auf Lars-Eric Michler. Diesen verwertete Michler zum vielumjubelten 1:1.

In der Folgezeit hatte Holzminden deutlich mehr Ballbesitz. Lenne stand tief in der eigene Hälfte und war auf Konter aus, welche aber nicht zustande kamen. Aber auch Holzminden konnte aus seinen Ballbesitzvorteilen kein Kapital schlagen. Nach einer guten halben Stunde legte Suleman Danjuma den Ball in den Rückraum auf den mit aufgerückten Innenverteidiger Mohammed Chaabu, dessen Schuss für Keeper Kevin Lippmann leichte Beute war. Auch ein Schuss aus 16 Metern von Suleman Danjuma stellte Lippmann vor keine allzu großen Schwierigkeiten. Somit gingen die Mannschaften mit dem Spielstand von 1:1 in die Pause.

In der 53. Spielminuten gingen die Kreisstädter erneut in Führung. Nach einem langen Ball von Mohammed Chaabu legte Khalid Boukazou das Spielgerät elegant mit der Hacke auf Lennard Ebert ab, welcher sich mit einem platzierten Flachschuss für das 2:1 verantwortlich zeigte. Zehn Minuten später scheiterte Suleman Danjuma gleich doppelt am guten SG-Torwart Lippmann. Zu der Vorentscheidung kam es in der 65. Spielminute. Nach einem Foulspiel an Suleman Danjuma zeigte der Schiedsrichter Benjamin Beineke auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Noah Buske zum 3:1. Kurz vor Schluss legte Holzminden das 4:1 und setzte damit den Schlusspunkt. Eine flache Hereingabe von Sergej Mezger verwertete Suleman Danjuma per Flachschuss zum 4:1-Endstand.

"Wir haben eine schwache erste Halbzeit gespielt und uns dann im zweiten Durchgang gesteigert. Insgesamt ist der Sieg verdient. Wir freuen uns, dass wir nach der Meisterschaft auch den Kreispokal nach Holzminden holen konnten", freut sich David Bisset, die Saison mit dem Double gekrönt zu haben. "Roman Linnenberg und ich möchten uns bei der Mannschaft für die einfache Zusammenarbeit bedanken. Alle haben super mitgezogen. Es war ein schönes Jahr, das wir nie vergessen werden. Wir wünschen ihnen für das nächste Jahr viel Erfolg", drückt David Bisset seinem Nachfolger Sören Eilers die Daumen.

Im Anschluss an das Finale fand die Siegerehrung mit dem Kreisvorsitzenden August Borchers, der Spielausschussvorsitzende und Pokalspielleiterin Melanie Klowat und Dirk Brünighaus von der Brauerei Allersheim statt, bei der auch dem MTV Bevern für die Organisation gedankt wurde.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang