Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Sonntag, 25. September 2022 18:52 Uhr

Dielmissen dreht gegen Hehlen das Spiel Dielmissen dreht gegen Hehlen das Spiel

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Hehlen (mm). Der VfL Dielmissen hat am heutigen Sonntagnachmittag seinen ersten Auswärtssieg der Saison 2022/2023 eingefahren. Nach einem 1:0-Halbzeitrückstand setzte sich die Mannschaft von Jens Rudolph gegen den VfR Hehlen mit 1:2 durch. Durch die erneute Niederlage bleibt Hehlen auch nach sieben Spieltagen ohne Punkte. „Es war das erwartet schwere Spiel. Mit den zehn Punkten aus sieben Spielen stehen wir gut da“, freut sich Rudolph über den Sieg in Hehlen.

In der zehnten Spielminute ging Hehlen mit 1:0 in Führung. Alexander Bahl netzte für die Hausherren ein. „Wir haben es in der Zeit verpasst, das zweite Tor zu machen“, berichtete VfR-Trainer Behcet Arikan, welcher mit der Führung in die Pause gegangen ist.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit war Hehlen die aktivere Mannschaft und spielte ab der 50. Spielminute sogar in Überzahl. Timo Klinger sah nach einem Foul, welches durch den Schiedsrichter als Notbremse gewertet wurde, die rote Karte. „Wir dachten, dass das Momentum auf unsere Seite schlägt. Leider war die rote Karte für uns Gift. Wir haben uns durch die Unruhe anstecken lassen und bekommen nach einem Kommunikationsfehler total unnötig das 1:1“, blickte Arikan auf den Ausgleichstreffer, welchen Mark Meier-Mahlert nach einer guten Stunde erzielt hat.

Ab der 66. Spielminute spielten beide Mannschaften nur noch zu zehnt. Hehlens Carsten Wiemann sah nach einem Foulspiel ebenfalls die rote Karte. „Das war eine strittige Schiedsrichterentscheidung“, kommentierte Arikan den Platzverweis an seinen Schützling. In Gleichzahl sorgte Kasim Yildiz nach einer Standardsituation per Kopfballtor für den 1:2-Endstand. „Wir hatten noch die Möglichkeit auf das 2:2, aber der Keeper der Gäste Jens Weber hatte einen Sahnetag! Wir müssen lernen die individuellen Fehler zu reduzieren“, ärgerte sich Arikan über die Niederlage.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang