Hehlen (mm). Die Überraschungsmannschaft des VfR Hehlen eilt von Sieg und Sieg und steht nach dem 2:1-Erfolg gegen den Bezirksligaabsteiger SV06 Holzminden vor der nächsten großen Herausforderung. Am heutigen Donnerstagnachmittag ist mit dem TSV Holenberg der weitere Bezirksligaabsteiger in Hehlen zu Gast, der in der laufenden Saison ebenfalls noch keine Punkte liegen gelassen hat. Anstoß ist um 19 Uhr.

"Das nächste Spitzenspiel steht in Hehlen. Wir erwarten den Topfavouriten aus Holenberg. Auch wenn wir richtig gut in die Serie gestartet sind, ist die Rollenverteilung absolut klar. Die Jungs von Trainer Flenter haben die letzten Jahre tolle Erfahrungen gesammelt, die sie in dieser Kreisligaserie auch ausspielen werden. Wir freuen uns auf diesen Vergleich, auch wenn in der heutigen Einheit ein paar Jungs und Prozente gefehlt haben. Hinter einigen Spielern steht ein kleines Fragezeichen, aber das sollten wir auffangen können. Definitiv fehlen wird der Gesperrte Sorin-Marin Fleancu. Wir erfreuen uns aufgrund des Heimrechttausches wieder auf eine große Unterstützung unserer Zuschauer", freut sich VfR-Trainer Michael Ahlers über das Spitzenspiel.

"Hehlen ist die Mannschaft der Stunde und wird nach fünf Siegen in Folge und dem Erfolg gegen Holzminden mit breiter Brust in die Partie gehen. Wir wollen uns deren Spielweise nicht aufzwingen lassen und müssen von Beginn an voll da sein. Ich erwarte ein Topspiel und freue mich auf die Begegnung", warnt TSV-Vorsitzender Gero Wessel vor einer selbstbewußten Hehlener Mannschaft.

Foto: mm