Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Donnerstag, 17. Oktober 2019 06:32 Uhr

Kunz schießt die SG Dassel/Sievershausen auf Rang 7 Kunz schießt die SG Dassel/Sievershausen auf Rang 7

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Sivershausen (red). Am vergangenen Sonntag kam es zum vierten Heimspiel für die SG Dassel/Sievershausen in dieser Saison. Das Spiel hatte nach den ersten zehn Spieltagen für beide Mannschaften eine wegweisende Bedeutung. Mit nur drei Punkten Abstand stand die SG Dassel/Sievershausen auf Platz 9 der Tabelle, vor den Gästen des SV Rotenberg, die auf Platz 14 standen. Ein Sieg für den SVR würde die Gastgeber wieder in die unteren Bereiche der Tabelle ziehen. Bei einem Sieg hingegen, würde man sich ein wenig Luft vor den schweren Spielen der nächsten Wochen verschaffen. Bei herbstlichen, aber warmen Wetter, sollten die gut 120 Zuschauer ein durchwachsenes und eher zähes Bezirksligaspiel sehen.

In dieser Woche gab es wieder einige Veränderungen im Kader von Trainer Carsten Dankert. Jonas Schnepel fiel aufgrund einer Grippe frühzeitig aus, sodass Ersatzkeeper Kai Jackolis von Beginn an im Tor stand. Des Weiteren erkrankte Jan-Luca Klenke, der in der Verteidigung durch den wieder einsatzbereiten Leroy Tönnies ersetzt wurde. Nach überstandener Verletzung startete Felix Burgmann wieder von Anfang an auf der Position von Ömer Dinccan.

Von Beginn an der Partie zeichnete sich ab, dass keine Mannschaft so richtig das Spiel in die Hand nehmen wollte. Beide Mannschaften hatten an diesem Tag Probleme einen vernünftigen Spielaufbau hinzubekommen, weshalb das Spiel von wenigen Einzelaktionen und Standardsituationen lebte. Die erste Halbzeit begann somit ohne nennenswerte Spielszenen. Zwischen der 15. und 40. Spielminute hatten jedoch die Gäste etwas mehr vom Spiel. Zwei Chancen in der 21. und 32. Spielminute konnten von Keeper Jackolis mühelos pariert werden. Kurz nach der zweiten Chance der Gäste, folgte ein schneller Angriff der SG Da/Sie über die rechte Seite. Nach schönem Passspiel steckte Maik Heinze den Ball auf Nico Jackolis durch, der daraufhin jedoch vom Verteidiger weit nach außen abgedrängt wurde und so nicht richtig zum Abschluss kam. Hier war sicher mehr drin.

In der 40. Minute schloss sich die nächste Chance der Gäste an. Hier war Kai Jackolis aber chancenlos, als Lukas Degener mit einem schönen Spielzug freigespielt wurde und zur 1:0-Führung für die Gäste verwandeln konnte. Dies war zu diesem Zeitpunkt der verdiente Treffer für den SV Rotenberg. Im Gegenzug kam die SG Da/Sie jedoch wieder schnell nach vorne und so stieß Maik Heinze über die halbrechte Seite in den Strafraum. Als er den am Gegenspieler vorbei gelegten Ball erlaufen wollte, gab es einen kurzen Kontakt am Fuß, woraufhin Schiedsrichter Probst sofort auf Strafstoß entschied, den er kurz zuvor bei einem Handspiel noch nicht gegeben hatte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Alexander Kunz sicher zum 1:1, dem gleichbedeutenden Halbzeitstand.

In die zweite Hälfte starteten beide Mannschaften zunächst unverändert. Die Gastgeber wirkten nun aber von Beginn an präsenter und ballsicherer. Diese Überlegenheit nutzte die SG Da/Sie, indem sie früh störten und bei Ballgewinn schnell in die Spitze spielten. So kam es in der 55. Minute auch zum nächsten Strafstoß, nachdem ein Verteidiger etwas unbeholfen verteidigte. Wieder war es Alexander Kunz, der sich den Ball auf den Elfmeterpunkt legte und erneut sicher verwandelte -2:1.

Das Spiel wurde nun ruppiger. Der SV Rotenberg, vor allem in Person von Trainer Tobias Dietrich, sahen sich bei fast jeder Entscheidung des Schiedsrichtergespann benachteiligt. Dies brachte viel Unruhe ins Spiel und unterbrach den Spielfluss fast gänzlich. In der 68. Minute wechselte Carsten Dankert dann doppelt. Für Nico Jackolis kam Andre Wedekind und für Felix Burgmann kam Ömer Dinccan. Kurze Zeit später folgte ein weiterer schneller Angriff der Hausherren, nachdem der Ball im Mittelfeld erobert werden konnte. Der Steilpass landete beim eingewechselten Ömer Dinccan, welcher bei einer Grätsche zusammen mit Ball abgeräumt wurde, sodass es knapp 20 Meter vor dem Tor Freistoß gab. Erneut zum Ärger der Gäste. Nichtsdestotrotz schoss Alexander Kunz auch diesen Ball in die Maschen, indem er Torwart Leon Hass auf dem falschen Fuß erwischte.

Mit seinem dritten Treffer brachte Alexander Kunz seine Farben in eine komfortable Ausgangslage für die letzten 15 Minuten. Ab diesem Moment kamen die Gäste jedoch noch einmal ins Spiel. Aus der Unzufriedenheit gegenüber der Schiedsrichter, schöpften die Gäste nochmal Kraft und setzten die SG Da/Sie früh unter Druck. Durch erneute Probleme im Aufbauspiel der SG, ergaben sich hieraus auch tatsächlich Chancen für den SVR. Jedoch hieß es hier immer wieder Endstation beim sehr gut aufgelegten Kai Jackolis, der bewies, warum er in dieser Saison so wichtig sein wird.

In der 81. Spielminute kamen die Gäste dann durch Doppeltorschützen Lukas Degener zum 2:3-Anschlusstreffer, wodurch das Spiel natürlich nochmal richtig spannend wurde. Nachdem das Schiedsrichtergespann nur wenig später zu Recht auf Abseits entschied, wurde Trainer Tobias Dietrich tobend des Feldes verwiesen. Die Zeit nutzte Dankert zum dritten Wechsel, sodass der dreifache Torschütze Alexander Kunz durch Marcel Dehne ersetzt wurde. In der Folge gab es noch eine Torchance für Maik Heinze, der am Torwart scheiterte, ansonsten plätscherte das Spiel mit Unterbrechungen durch Foulspiele oder Meckereien dahin. Nach vier Minuten Nachspielzeit beendete Schiedsrichter Probst die Partie mit dem 3:2-Endstand.

Fazit: Nach einem nicht schönen aber kämpferischen Spiel, fährt die SG Da/Sie den vierten Sieg der Saison ein und klettert somit auf Platz 7 der Tabelle. Ein gutes Polster für die folgenden schweren Wochen. Am nächsten Wochenende geht es dann zum Tabellenvierten nach Hedemünden zur SG Werratal. Ein Punktgewinn wäre hier sicher ein großer Erfolg. Bis dahin wünschen wir allen eine schöne Woche und hoffen auf erneut zahlreiche Unterstützung in der Ferne.

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de