Werbung
Dienstag, 13. Februar 2018 06:29 Uhr

Bevern holt die Hallenkreismeisterschaft bei den A-Junioren Bevern holt die Hallenkreismeisterschaft bei den A-Junioren

Delligsen (mm). Richtig spannend ging es am vergangenen Wochenende bei der A-Junioren HKM zu. Nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit musste zwischen dem MTV Bevern und der JSG Ith ein Siebenmeterschießen über den Turniersieg entscheiden. Hier besaßen die Beveraner die besseren Nerven und trafen zweimal. Zum Helden des Finale wurde MTV-Keeper Tim Rabitz, welcher beide Male stark parierte und sich zu Recht feiern lassen durfte.

In der Gruppe A standen sich die JSG Forstbachtal, die JSG Hils, die JSG Ith und die SG Lenne/Wangelnstedt gegenüber. Als Gruppensieger setzte sich die JSG Ith mit maximalen Ausbeute von 9 Punkten durch. Die JSG Forstbachtal siegte gegen die JSG Hils und die SG Lenne/Wangelnstedt jeweils knapp mit 1:0 und zog somit ebenfalls ins Halbfinale ein.

Tabelle

1. JSG Ith 5:0 Tore 9 Punkte

2. JSG Forstbachtal 2:2 Tore 6 Punkte

3. JSG Hils 1:2 Tore 3 Punkte

4. SG Lenne/Wangelnstedt 0:4 Tore 0 Punkte

In der Gruppe B spielten der MTV Bevern, die SG Wesertal, der VfR Hehlen und die JSG Boffzen/Fürstenberg gegeneinander. In dieser Gruppe kristallisierten sich mit der JSG Boffzen/Fürstenberg und dem MTV Bevern schon früh die weiteren Halbfinalisten heraus. Im letzten Gruppenspiel trennten sich die beiden Mannschaften torlos voneinander, sodass Bevern mit zwei Siegen und einem Unentschieden Gruppensieger wurde. Boffzen/Fürstenberg konnte ein Spiel gewinnen und spielte zweimal Remis, womit sie Gruppenzweiter wurden.

Tabelle

1. MTV Bevern 5:1 Tore 7 Punkte

2. JSG Boffzen/Fürstenberg 3:2 Tore 5 Punkte

3. VfR Hehlen 3:4 Tore 2 Punkte

4. SG Wesertal 2:6 Tore 1 Punkt

Im ersten Halbfinale gab es ein Schützenfest der vergebenen Torchancen. Zunächst ging die JSG Ith gegen die JSG Boffzen/Fürstenberg früh mit 1:0 in Führung. Ebenso früh hatte die JSG Boffzen/Fürstenberg die Foulgrenze von fünf kumulierten Fouls erreicht, sodass jedes weitere Foul einen 10-Meter-Strafstoß für die JSG Ith zur Folge hatte. Sage und schreibe 5 (!) Strafstöße bekam die Mannschaft von Frank Schütte zugesprochen. Zweimal verfehlten sie das Ziel und dreimal parierte Boffzen/Fürstenbergs-Keeper stark. Kurz vor Schluss konnte Ith dann doch noch aus dem Spiel heraus das Tor zum 2:0 erzielen und damit den Finaleinzug perfekt machen.

Im zweiten Halbfinale standen sich der MTV Bevern und die JSG Forstbachtal gegenüber. Bevern ging früh mit 1:0 in Führung und konnte damit das entscheidende Tor erzielen. Forstbachtal warf zwar in den Schlussminuten noch einmal alles nach vorne, doch konnte die Halbfinalniederlage nicht mehr verhindern.

Somit bekamen es die JSG Ith und der MTV Bevern im Finale miteinander zutun. Bevern gelang erneut der frühe Führungstreffer, doch diesen Spielstand konnte Ith ausgleichen, sodass die Entscheidung im Siebenmeterschießen fallen musste. Dieses gewann Bevern mit 3:1 (Video). Im Anschluss bekamen sie hierfür vom Kreisjugendvorsitzenden Rolf-Theo Gans den Siegerpokal überreicht.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.