Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Freitag, 06. September 2019 06:57 Uhr

A-Junioren Bezirksliga: Holzminden gewinnt das Kreiderby deutlich in Hehlen A-Junioren Bezirksliga: Holzminden gewinnt das Kreiderby deutlich in Hehlen

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Hehlen (mm). Keine Probleme hatte die A-Juniorenmannschaft des SV06 Holzminden am vergangenen Mittwochabend mit dem Bezirksligaaufsteiger VfR Hehlen. Dank einer starken ersten Halbzeit hatte die Mannschaft von Christian Föckel und Merdan Fekovic mit einer Führung von 0:5 für die Vorentscheidung gesorgt. Nach 90 Minuten endete die Begegnung mit 1:7, sodass der VfR Hehlen bereits die dritte Saisonniederlage einstecken musste. Für den VfR geht's am kommenden Dienstag mit der Zweitrundenbegegnung im A-Junioren Bezirkspokal weiter. Dann gastiert die JSG Ochtersum in Hehlen (Anstoß: 19 Uhr).

Für die Hehlener Neuzugänge Paul Grupe und Kevin Walter stand ein besonderes Spiel an. Beide haben zuletzt bei den Kreisstädtern gespielt und trafen somit das erste Mal auf ihren Ex-Verein. In der ersten Viertelstunde bekamen die Zuschauer einen ausgeglichenen Beginn geboten, wobei der Gast aus Holzminden bereits in der zweiten Spielminute durch Max Rindler den ersten Schuss verzeichnen konnte. Mit dem zweiten richtigen Angriff ging Holzminden mit 0:1 in Führung. Zunächst scheiterte Alper Akdemir an Paul Grupe. Der Ball prallte von seinem Körper hoch auf den Elfmeterpunkt, von welchem SV-Kapitän Mats Lindner zum Führungstreffer einköpfen konnte.

Zu der wohl stärksten Parade, die man in der noch jungen Saison auf den Sportplätzen des Landkreises Holzminden zu sehen bekam, sollte es in der 21. Spielminute kommen. In der vergangenen Saison spielten VfR-Keeper Paul Grupe und Holzmindens Paul Kösel noch zusammen in der Holzmindener B-Jugend, sodass dem Hehlener Schlussmann die Qualität bei Freistößen bestens bekannt war. Aus 20 Metern wäre der Ball auch im Winkel eingeschlagen, doch Grupe griff stark über und konnte das Spielgerät somit aus dem Winkel fischen. Zwei Zeigerumdrehungen später probierte es Kösel erneut aus der Distanz, doch setzte den Ball dieses Mal über das Tor.

Das Tor zum 0:2 fiel in der 26. Spielminute. Nach einem auf den zweiten Pfosten geschlagenen Freistoß von Paul Kösel, war Alper Akdemir aus kurzer Distanz zur Stelle. Nur eine Minute später kam es erneut zum Duell zwischen Grupe und Kösel, welches Grupe mit einer starken Fußparade für sich entscheiden konnte. Wiederum nur eine Minute später traf Marc-Cevin Meyer den Hehlener Pfosten. Was sich abzeichnete, spiegelte sich in der 31. Minute auch im Spielstand wieder. SV-Kapitän Mats Lindner traf aus 20 Metern sehenswert in Winkel und ließ sich dafür zurecht feiern. Von der Hehlener Offensive war in der ersten Hälfte wenig zu sehen, bezeichnend hierfür war ein 30 Meter Schuss von Lars Gasde, welcher der erste wirkliche Torschuss auf das Gehäuse von Florian Nolde war.

In der Folgezeit zeigte sich Holzminden bei seiner Chancenverwertung konsequent. Ab der Mittellinie führte Alper Akdemir den Ball und keiner fühlte sich für ihn zuständig, sodass er gar nicht richtig angegriffen wurde und mit einem Flachschuss aus 20 Metern den Spielstand auf 0:4 (38.) erhöhen konnte (38.). Nach einem starken diagonal geschlagenen, langen Ball von Felix Nickel tauchte Alper Akdemir erneut vorm Hehlener Kasten auf und schob zum 0:5 (42.) ein. Kurz vor der Pause kam Hehlens Lorenz Meyer per Kopfball zu der ersten Chance aus Nahdistanz, die Florian Nolde jedoch vereinteln konnte.

Zur zweiten Hälfte setzte ein starker Regen ein, sodass sich in der Folgezeit kein kontrolliertes Spiel ergab. In der 56. Spielminute konnte der VfR Hehlen durch einen Flachschuss von Lorenz Meyer auf 1:5 verkürzen. Den Fünf-Tore-Vorsprung konnte Alper Akdemir mit seinem vierten Treffer nur zwei Minuten später wiederherstellen. Eine Viertelstunde vor Schluss verwertete der eingewechselte Emre-Francesco Murgia einen Steckpass zum 1:7-Endstand.

Fotos: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de