Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Dienstag, 10. September 2019 06:52 Uhr

B-Junioren Landesliga: SV06 Holzminden verliert in Tündern B-Junioren Landesliga: SV06 Holzminden verliert in Tündern

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Tündern/Hameln (r). Mit leeren Händen und viel Wut im Bauch ist der SV06 Holzminden vom Auswärtsspiel bei der JSG Hameln-Land aus Tündern zurückgekehrt. Beim Bezirksligameister der vergangenen Saison und damit Mitaufsteiger in die Landesliga sollte mit einer ebenso engagierten Leistung wie letzte Woche auf jeden Fall gepunktet werden.

Doch bereits in der ersten Spielminute brannte es im Strafraum von SV-Keeper Luan Rama lichterloh. Nachdem seine Abwehr unaufmerksam war, musste er mit einer Fußabwehr auf der Linie retten. Vier Minuten später konnte dann Holzmindens Abwehr nach einem Freistoß nicht klären, Hamelns Stürmer konnte von der Torauslinie quer legen und am langen Pfosten schob Hamelns Bennett Winter zum 1:0 ein. Eine Minute später waren sich Abwehrchef Marlon Djak und Torwart Luan Rama bei einem langen Ball nicht einig. Hamelns 11er Afrim Sejdijaj sagte freundlich „Danke“ und erhöhte auf 2:0.

Damit war der gesamte Matchplan zerstört, aber Holzminden zeigte Moral und nahm das Spiel in die Hand. Hameln verlegte sich auf Konter und war mit langen Bällen gefährlich, versuchte dabei aber auch regelmäßig, Elfmeter zu schinden. Holzminden kam in der 9. Minute durch Magnus Hille mit einem Schuss aus 18 Metern zur ersten Torgelegenheit, zehn Minuten später erzielte David Liebrecht dann mit herrlichem Linksschuß von der Strafraumgrenze den Anschlusstreffer zum 1:2. Der Ausgleich lag dann in der Luft. Lennard Ebert schoss aus 22 Metern knapp über die Latte, Magnus Hille ließ nach herrlichem Paß von Malek Omairat einen Knaller aus 16 Metern ab, den Abpraller sicherte sich Pascal Bachmann, dessen Schuß aus spitzem Winkel zur Ecke geklärt wurde.

Fünf Minuten vor der Pause konnte sich Hameln dann einmal mit einem schnellen Konter befreien. Ein gut getimter Pass erreichte auf der rechten Seite Hamelns Stürmer, der in den Strafraum eindrang und nur mit einem Foul von Kerim Sagir gestoppt werden konnte. Neben dem fälligen Elfmeter, den Bennet Winter zum 3:1 sicher verwandelte, erhielt Sagir auch eine fünf Minuten Zeitstrafe. Holzminden rettete sich in Unterzahl in die Halbzeit und kam engagiert aus dieser zurück.

Das Spiel sollte noch gedreht werden und der SV06 dominierte die Partie, hatte deutlich mehr Ballbesitz und einigen Torchancen. Insbesondere Joshua Brüning, neben David Liebrecht bester Gästespieler am heutigen Tag, setzte sich immer wieder energisch über die rechte Seite durch. So leitete er auch eine Doppelchance von Magnus Hille und Tim Schönemann ein, die aber nicht zu einem sicheren Abschluss kamen. Nach dem anschließenden Eckball setzte der eingewechselte Jannik Denecke den Kopfball über die Latte.

Leider leistete in der Folgezeit Schiedsrichter Winzker dem Gastgeber einige Hilfestellung, die zu Unmut bei den Gästen führte. Unschöner Beigeschmack: Winzker pfeift und spielt für die SSG Halvestorf-Herkendorf. Dieser Verein hat vor der Saison eine nicht offizielle Spielgemeinschaft mit Hameln-Land gebildet und die Spieler der B-Jugend entsprechend auf beide Vereine verteilt. In der 60. Minute lief Lennard Ebert allein auf Hamelns Tor zu und wurde mit mehrfachem Halten am Torabschluss gehindert. Der fällige Elfmeterpfiff und die persönliche Strafe für eine Notbremse blieb aus. Stattdessen bekam Hameln im Gegenzug einen Elfmeter, weil Tim Schönemann bei einem hohen Ball mit angelegtem Arm seinen Gegenspieler umlief. Bennet Winter verwandelte mit seinem dritten Tor zum 4:1. In der hektischen Schlussphase der entschiedenen Partie erhielt dann noch Lennard Ebert eine Zeitstrafe und Kerim Sagir die Rote Karte. Luan Rama verhinderte mit zwei tollen Paraden in den Schlussminuten eine noch höhere Niederlage.

Der SV06 hatte trotz des selbstverschuldeten schlechten Beginns alle Möglichkeiten, zumindest einen Punkt mitzunehmen. Leider wurden die Tormöglichkeiten nicht genutzt und das Spiel durch zwei sehr fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters entschieden. Holzminden muss jetzt am Mittwoch in Bemerode im Bezirkspokal antreten und empfängt am kommenden Samstag um 14 Uhr den TSV Pattensen. Pattensen liegt einen Punkt und einen Platz hinter dem SV06 in der Landesliga, sodass es ein wichtiges Spiel für den Klassenerhalt ist.

Luan Rama - Marlon Djak, Kerim Sagir, Anes Fekovic (54. Davit Tchabashvili) - Lennard Ebert, Malek Omairat, Joshua Brüning, David Liebrecht - Tim Schönemann, Pascal Bachmann (47. Jannik Denecke), Magnus Hille (62. Mir Tursun)

Fotos: SV06 Holzminden

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de