Deensen (mm). Am vergangenen Samstagmittag fand auf dem Deenser Sportplatz das erste Bezirksligaspiel der C-Jugend der SG Holzberg statt. Der Bezirksligaaufsteiger konnte auch gleich das erste Ausrufezeichen setzen. Mit 2:1 (0:0) besiegte die Mannschaft von SG-Trainer Jan Grobe die SSV Förste aus dem Nachbarkreis Hildesheim. Auch der mit einer Wildcard in den Bezirk aufgestiegene SV06 Holzminden ist gut in die Saison gestartet. Die Kreisstädter siegten bereits am Freitagabend mit 3.2 gegen die JSG Rohden-Segelhorst.

In der ersten Halbzeit sollten auf dem Deenser Sportplatz keine Tore fallen. "Förste war im ersten Durchgang die etwas bessere Mannschaft und feldüberlegen. Sie hatten einige Chancen aus dem Spiel heraus, die sie zum 1:0 hätten verwerten können. Wir hatten ein - zwei Konter, aus denen wir aber auch hätten Tore machen können", berichtete SG-Trainer Grobe.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel ausgeglichener. Neun Minuten nach dem Seitenwechsel gingen die Holzberger mit 1:0 in Führung. Elias Teichreb hatte sich im Mittelfeld gut durchgesetzt und einen Diagonalball auf Joel Dück gespielt. Dück lief auf den Gästekeeper zu und schob zur Führung ein. Die Gäste hatten elf Minuten später eine Antwort parat. Nach einer Flanke nahm SSV-Spieler Maximilian Kolbe den Ball innerhalb des Sechzehners an und brachte ihn zum 1:1-Ausgleich unter.

Gute acht Minuten vor dem Schluss fiel das Tor zum 2:1-Endstand. Elias Teichreb ließ gleich drei Gegenspieler stehen und netzte zum entscheidenden Tor ein. "In der Schlussphase ging es sehr kämpferisch mit einigen Fouls zu. Beide Mannschaften hatten noch Chancen, sodass das Spiel auch für uns hätte höher oder unentschieden ausgehen können. Aufgrund unserer kämpferischen Leistung ist der Sieg durchaus verdient", freute sich Grobe.

Foto: SG Holzberg