Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Sonntag, 11. Februar 2024 10:20 Uhr

Spannung pur: JSG Boffzen/Fürstenberg ist Hallenkreismeister der C-Junioren Spannung pur: JSG Boffzen/Fürstenberg ist Hallenkreismeister der C-Junioren

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf
Kommerzielle Anzeige: Nein
Als Headline anzeigen: Nein

Stadtoldendorf (mm). Am gestrigen Samstag fand die Endrunde der diesjährigen C-Junioren Hallenkreismeisterschaft in der Stadtoldendorfer Rumbruchshalle statt. In zwei Vierergruppen trafen die achtbesten Teams der beiden Vorrunden aufeinander. Nach zwei spannenden Halbfinalspielen fand das Finale zwischen der JSG Bodenwerder/Kemnade/Rühle I und der JSG Boffzen/Fürstenberg statt, welches im Siebenmeterschießen die JSG Boffzen/Fürstenberg für sich entscheiden konnte. Somit sicherte sich die Mannschaft von Rene Sabin und Holger Gräber den Hallenkreismeistertitel.

In der Gruppe A standen sich die JSG Boffzen/Fürstenberg, die JSG Burgberg II, die JSG Ith und der MTSV Eschershausen gegenüber. Sowohl die JSG Ith als auch die JSG Boffzen/Fürstenberg sind mit Siegen in die Endrunde gestartet. Das Duell zwischen Ith und Boffzen/Fürstenberg konnten die Südkreisler mit 2:1 für sich entscheiden, sodass die JSG Boffzen/Fürstenberg als erster Halbfinalist feststand. Die JSG Burgberg II besiegte den MTSV Eschershausen, sodass der zweite Halbfinalplatz im Fernduell zwischen der JSG Burgberg II und der JSG Ith ermittelt werden sollte. Die JSG Ith spielte gegen den MTSV Eschershausen unentschieden. Da die JSG Burgberg II nach einer 1:0-Führung mit 1:2 gegen die JSG Boffzen/Fürstenberg verloren hat, durfte sich die JSG Ith über den Halbfinaleinzug freuen.

TABELLE:

1. JSG Boffzen/Fürstenberg 6:2 Tore 9 Punkte

2. JSG Ith 5:5 Tore 4 Punkte

3. JSG Burgberg II 5:5 Tore 3 Punkte

4. MTSV Eschershausen 1:5 Tore 1 Punkt

In der Gruppe B trafen die JSG Bodenwerder/Kemnade/Rühle I, die JSG Burgberg I, die JSG Hils und die SG Lenne/Wangelnstedt aufeinander. Die JSG Burgberg I und die JSG Bodenwerder/Kemnade/Rühle I sind mit knappen Siegen in die Endrunde gestartet. Das direkte Duell dieser beiden Teams endete mit einem 1:1-Unentschieden. Da sowohl die JSG Bodenwerder/Kemnade/Rühle als auch die JSG Burgberg I ihre dritten Spiele gewinnen konnten, standen die beiden Halbfinalisten fest. Aufgrund des besseren Torverhältnisses wurde die JSG Bodenwerder/Kemnade/Rühle I Gruppensieger.

TABELLE:

1. JSG Bodenwerder/Kemnade/Rühle I 7:4 Tore 7 Punkte

2. JSG Burgberg I 4:2 Tore 7 Punkte

3. SG Lenne/Wangelnstedt 5:5 Tore 3 Punkte

4. JSG Hils 1:6 Tore 0 Punkte

Im ersten Halbfinale kam es zum Aufeinandertreffen zwischen der JSG Boffzen/Fürstenberg und der JSG Burgberg. In dieser Partie hatte die JSG Boffzen/Fürstenberg spielerische Vorteile. Die JSG Burgberg hielt kämpferisch dagegen. Es sah so aus, als würde die Partie mit einem torlosen Ergebnis enden, doch dann war es die JSG Boffzen/Fürstenberg, die sich mit einem späten Tor das Finalticket gesichert hat. Die JSG Bodenwerder/Kemnade/Rühle I und die JSG Ith standen sich im zweiten Halbfinale gegenüber. Die favorisierte Jugendspielgemeinschaft aus der Münchhausenstadt ging früh mit 1:0 in Führung. Mitte des Spiels legte die JSG Bodenwerder/Kemnade/Rühle I den zweiten Treffer nach und machte damit die Finalteilnahme perfekt.

Zum spannendsten Spiel des Tages kam es im Finale zwischen der JSG Boffzen/Fürstenberg und der JSG Bodenwerder/Kemnade/Rühle I. In der dritten Spielminute ging die Mannschaft von Rene Sabin und Holger Gräber mit 1:0 in Führung und legte eine Minute später das 2:0 nach. Das Team von Alessandro Startari und Dario Winter bewies Moral und verkürzte den Spielstand in der zwölften Spielminute auf 2:1. Nur eine Zeigerumdrehung später fiel der Ausgleich zum 2:2. Weitere Chancen konnten auf beiden Seiten nicht mehr verwertet werden, sodass der Hallenkreismeister im Siebenmeterschießen ermittelt werden sollte.

Die JSG Boffzen/Fürstenberg kam gut ins Siebenmeterschießen. Ihr Keeper verwandelte den ersten Siebenmeter und konnte den ersten Siebenmeter der JSG Bodenwerder/Kemnade/Rühle I halten. Ihren zweiten Siebemeter setzte der Schütze der JSG Boffzen/Fürstenberg über das Tor. Die Chance zum 3:3 nutzte die JSG Bodenwerder/Kemnade/Rühle I. Da die JSG Boffzen/Fürstenberg ihren dritten Siebenmeter verwandelt hat und der dritte Siebenmeter der JSG Bodenwerder/Kemnade/Rühle I neben dem Tor gelandet ist, stand die JSG Boffzen/Fürstenberg als Hallenkreismeister der C-Junioren fest. Im Anschluss nahmen Rolf Gans und Dirk Schünemann vom Kreisjugendausschuss die Siegerehrung vor.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang