Dielmissen (mm). Im heutigen Nachholspiel der Kreisliga standen sich der VfL Dielmissen und der MTV Bevern gegenüber. Nach 90 Minuten konnten sich die Dielmisser über einen 1:0-Sieg freuen, mehr aber auch nicht. "Das war ein ganz schlechtes Kreisligaspiel, in das der Schiedsrichter gut reingepasst hat. Das war Fußball zum Abgewöhnen", konnte sich VfL-Trainer David Bisset über die Leistung seiner Mannschaft nicht freuen.

"Wir haben in den ersten 20 Minuten ein gutes Spiel gemacht", berichtete Bisset. In dieser Phase köpfte Timo Klinger nach einem Freistoß zum 1:0 ein. "Nach dem 1:0 haben wir das Fußballspielen, warum auch immer, komplett eingestellt. Bevern hat im ersten Durchgang auch ein Tor gemacht - es war fraglich, ob das wirklich abseits war. In der zweiten Halbzeit hatte keine Mannschaft mehr eine Großchance. Heute hat einfach das glücklichere Team gewonnen", resümierte Bisset.

"Es war ein katastrophales Fußballspiel, in dem Dielmissen ein Tor schießt und uns eines, warum auch immer, aberkannt wird. Wer mich kennt, weiß, dass ich nie etwas über die Unparteiischen sage, weil sie sicher den schwersten Job haben, aber das ging heute gar nicht", hatte auch MTV-Trainer Christian Föckel keine Freude an dem Spiel.

Foto: mm