Boffzen (mm). Am Tag der Bekanntgabe, dass der FC 08 Boffzen seine Herrenmannschaft für die neue Saison nicht wieder melden und stattdessen zusammen mit dem MTV Fürstenberg und dem MTV Derental die Spvg. Sollingtor bilden wird (wir berichteten), wurde im Boffzer Sollingstadion Fußball gespielt. Der FC 08 Boffzen empfing den VfL Dielmissen. In der 90. Spielminute erzielten die in der Schlussphase in Überzahl agierenden Dielmisser den Ausgleich zum 1:1-Endstand.

In der Schlussphase der ersten Halbzeit brachte Musa Arsnukaev den FC 08 Boffzen, der schon früher hätte führen müssen, mit 1:0 (38.) in Führung. In der Halbzeitpause fanden auf beiden Seiten einige Wechsel statt. Unter anderem musste VfL-Keeper Matthias Kumlehn verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn rückte Feldspieler Jan Warnecke zwischen die Pfosten, welcher das Dielmisser Tor im zweiten Durchgang sauber gehalten hat. Mitte der zweiten Halbzeit bekam Dielmissen nach einem Foulspiel einen Strafstoß zugesprochen. Mark Meier-Mahlert scheiterte an Keeper Baran Demir. Nach wiederholtem Foulspiel sah der in der Halbzeit eingewechselte Abdullah Swaf die gelb-rote Karten (88.). In der 90. Spielminute gab es für Dielmissen nach einem Handspiel im Boffzer Sechzehner erneut einen Strafstoß. Diesen verwandelte Ömer Tuzun zum 1:1-Endstand.

"In der ersten Halbzeit war Boffzen das bessere Team und im zweiten Durchgang hatten wir etwas die Überhand. Das Unentschieden geht in Ordnung und damit müssen beide Teams leben", berichtete VfL-Trainer David Bisset. "Wir waren die klar bessere Mannschaft und haben es wieder versäumt unsere Tore zu machen. Das ist unglaublich und sehr ärgerlich. Die Elfmeter waren keine, das waren Geschenke vom Schiedsrichter. Abhaken und weiter geht's", blickte FC-Trainer Emmet Bero auf das Spiel zurück.

Foto: mm