Montag, 06. Mai 2019 07:07 Uhr

Meisterschaft ist weiter offen: JSG Forstbachtal mit Pflichtsieg Meisterschaft ist weiter offen: JSG Forstbachtal mit Pflichtsieg

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Holenberg (mm). Am vergangenen Samstagnachmittag empfing die A-Juniorenmannschaft der JSG Forstbachtal das Tabellenschlusslicht SV Blau-Weiß Salzhemmendorf. Um sich für die kommenden Spiele gegen die JSG Ochtersum und die JSG Halvestorf eine gute Ausgangsposition zu erarbeiten, musste ein Pflichtsieg her. Diesen fuhr die Schmidtmann-Elf mit einem ungefährdeten 6:0-Sieg ein.

Von Beginn an war es ein Spiel auf ein Tor, sodass das Geburtstagskind Julian Reimers im JSG-Tor nur im Spielaufbau Ballkontakte sammeln konnte und keinen Torschuss abwehren musste. Bereits in der dritten Spielminute probierte es JSG-Angreifer Alexander Herdt, doch SV-Keeper Simon Schwarze konnte den Ball abwehren. Der Nachschuss von Leon Fechner wurde von seinen Vorderleuten geblockt. In der Folgezeit fehlte es den Hausherren an Ideen und oft schnappte die Salzhemmendorfer Abseitsfalle zu.

Es dauerte bis zur 14. Minute, ehe die JSG zur nächsten guten Gelegenheit kam. Nach einem Doppelpass mit Safi Meherdeli kam Paul Burkert zum Abschluss, doch der Schuss war für Keeper Schwarze sichere Beute. Zu einer Doppelchance kam es vier Minuten später, jedoch konnten sowohl Justin Fahrenholz als auch Paul Burkert das Spielgerät aus aussichtsreicher Position nicht im Tor unterbringen. Die dickste Möglichkeit folgte in der 19. Minute, als Alexander Herdt den Ball in den Rückraum der Abwehr gelegt hat und Safi Meherdeli das Kunststück vollbracht hat, aus fünf Metern völlig freistehend den Ball über das Tor zu schießen.

In der 28. Minute war es dann soweit. Leon Fechner ging mit dem Ball zur Grundlinie und spielte diesen auf Noah Santo. Santo nahm das Zuspiel im Sechzehner an- und mitnahm und schob aus fünf Metern zum 1:0 ein. Fünf Zeigerumdrehungen später landete ein Schuss von Alexander Herdt sowie ein Kopfball von Justin Fahrenholz neben dem Salzhemmendorfer Kasten. In der 39. Minute bekam die JSG Forstbachtal 18 Meter vor dem Tor einen Freistoß zugesprochen. Leon Wessel ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte den Freistoß ins untere Toreck.

In der Schlussphase der ersten Halbzeit ging die JSG auf das dritte Tor. Die Versuche von Alexander Herdt, Marvin Wessel und Noah Santo sollten allerdings nicht von Erfolg gekrönt sein. Nach einem Freistoß von Leon Wessel legte Max Mund Marvin Wessel das 3:0 auf (45.). Mit diesem Spielstand wurden schließlich auch die Seiten getauscht.

Zur zweiten Halbzeit wechselte Schmidtmann munter durch und brachte neben den Stammkräften Joel Mely und Tim Tillner auch Torjäger Jan Hoffmann ins Spiel. Nach einer Flanke von Leon Fechner kam Jan Hoffmann acht Meter vor dem Tor zum Kopfball und setzte das Spielgerät an den Pfosten (46.). In der 48. Minute spielte Tim Tillner einen Diagonalball auf Safi Meherdeli, welcher mit dem Ball in den Sechszehner zog und Jan Hoffmann das 4:0 auflegte, welcher nurnoch den Fuß hinhalten musste. Vier Minuten später hätte Safi Mehderli das Ergebnis in die Höhe treiben können, doch seinen Schuss aus Nahdistanz konnte Schwarze abwehren.

Einen langen Ball zog Joel Mely in der 58. Minute auf das Gästetor. Nach einem Abstimmungsproblem in der Salzhemmendorfer Defensive war Jan Hoffmann mit einem Kopfballtor zum 5:0 zur Stelle. Glücklos blieb an diesem Spieltag Offensivakteur Alexander Herdt, der eine Vorarbeit von Jan Hoffmann aus kurzer Distanz nicht verwerten konnte (76.).

Das Tor zum 6:0 fiel schließlich in der 79. Minute. Eine Flanke von Safi Meherdeli verlängerte Joel Mely auf Jan Hoffmann, der seinen Hattrick perfekt machen konnte. Kurz vor Schluss hatte Tim Tillner Marvin Wessel freigespielt, doch dieser traf nur den Pfosten, sodass die Begegnung mit 6:0 endete.

"Das Spiel hatte Trainingspielcharakter. Der Gegner hat nichts für das Spiel gemacht, sondern nur versucht die Niederlage so gering wie möglich zu halten. Wir haben ein bisschen rotiert und den Sieg locker eingefahren. Für uns wird jetzt der Schalter sofort umgelegt auf Ochtersum, wo wir einen Sahnetag brauchen, um dort etwas Zählbares mitzunehmen", kommentierte JSG-Trainer Daniel Schmidtmann das Geschehen.

Durch das 1:1 zwischen der JSG Ochtersum und der JSG Halvestorf/Herkendorf ist die JSG Forstbachtal wieder auf zwei Punkte an die JSG Halvestorf/Herkendorf herangerückt. Am kommenden Sontag kommt`s um 11 Uhr zum Spitzenspiel gegen den Tabellendritten JSG Ochtersum, ehe es in der Woche darauf zum Aufeinandertreffen mit dem Tabellenführer aus Hameln kommt.

Fotos: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de