Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Mittwoch, 27. Mai 2020 16:03 Uhr

Lenner Torhüter bei Calenberger Land: Hallenbezirksmeister-Titel für Lennard Fechner Lenner Torhüter bei Calenberger Land: Hallenbezirksmeister-Titel für Lennard Fechner

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Lenne/Egestorf (mm). Am Sonntag, den 08. März fanden bei den D-Junioren die Hallenbezirksmeisterschaften in Eschershausen statt. Während die JSG Boffzen/Fürstenberg als Hallenkreismeister des NFV-Kreises Holzminden ohne Punkte ausgeschieden ist, stand ein Kreis Holzmindener für den JFV Calenberger Land gegen den TSV Havelse im Endspiel. Die Sprache ist von Lennard Fechner, welcher im Sommer 2019 von der SG Lenne/Wangelnstedt nach Egestorf gewechselt ist.

Das Finale konnte die Mannschaft von Lennard Fechner, der an diesem Nachmittag von seinen Eltern und seinem älteren Bruder Leon Fechner unterstützt wurde, mit 2:0 für sich entscheiden. Wir haben die Corona-Pause genutzt und uns mit dem talentierten Torhüter unterhalten. So verrät der Lenner, wie er Torwart geworden ist und was für Erlebnisse er in seinem ersten Jahr beim JFV Calenberger-Land schon hatte.

Redaktion: "Hallo Lennard, dein Bruder Leon Fechner fühlt sich beim TSV Holenberg in der Offensive wohl und du bist im Tor zu Hause. Wie bist du Torwart geworden?"

Lennard: "Früher als ich ca sieben Jahre alt war, habe ich bei der SG Lenne/ Wangelnstedt als Verteidiger gespielt. Ich habe dann aber aufgehört, weil es mir keinen Spaß mehr gemacht hat. Mit neun Jahren habe ich in unserem Garten mit Leon Fußball gespielt und ich war immer im Tor. Da habe ich gemerkt, dass es mir Spaß macht. Ich bin schließlich mit meiner Mutter zum Training nach Lenne gefahren. Wir haben gefragt, ob ich dort Torwart sein kann und Alexander Sommer, der Trainer war, war damit einverstanden. So bin ich Torwart geworden."

Redaktion: "Du wurdest bei der SG Lenne/Wangelnstedt ausgebildet. Hast du in der Kreisauswahl bzw. auch im Stützpunkt gespielt?"

Lennard: "Das ist beides nicht so gut für mich gelaufen. Mein Trainer hatte mich zwar zur Sichtung für die Kreisauswahl vorgeschlagen, aber leider bestand dort kein Interesse. Später wurde ich zur Sichtung für den Stützpunkt eingeladen, diese Einladung ist aber erst bei mir angekommen, als fast alles schon gelaufen war. Ich konnte so nur eine Trainingseinheit mitmachen und erhielt keine Zusage. Das beides so gelaufen ist, fand ich sehr schade."

Redaktion: "Im Sommer bist du nach Egestorf zum JFV Calenberger Land gewechselt. Wie kam der Kontakt zu Stande? Bist du dort Stammkeeper?"

Lennard: "Nachdem es auch mit dem Stützpunkt nicht geklappt hat, mein Trainer aber von meinem Talent überzeugt war, haben meine Eltern überlegt, ob ich genau wie Leon (Anm. d. Red. früher Jugendspieler beim TSV Havelse) in der Region Hannover spielen sollte. Sie haben dann gesehen, dass Leons Trainer aus der C Jugend beim TSV Havelse jetzt die jüngere D-Jugend beim 1. FC Germania Egestorf/Langreder trainiert. Ich konnte dort dann zum Probetraining kommen und bin so in die Mannschaft gekommen. Die Mannschaft spielt mit zwei Torhütern und wir wechseln uns immer ab."

Redaktion: "In der Saison seid ihr mit nur einer Niederlage und einem sehenswerten Torverhältnis Tabellenführer und auch die Hallenbezirksmeisterschaft konntet ihr euch in Eschershausen sichern. Wie zufrieden bist du mit der Saison und wie gehts für dich ab Sommer weiter?"

Lennard: "Es war für mich toll, dass ich jedes Mal eine Halbzeit eingesetzt werde, auch bei den Freundschaftsspielen gegen RB Leipzig, Werder Bremen, Paderborn, HSV und in Holland. Es macht Spaß in der Mannschaft zu spielen. Der Zusammenhalt in der Mannschaft ist groß und die Trainer sind toll. Besonders hat es mich gefreut, dass ich mit meiner Mannschaft im Finale der Hallenbezirksmeisterschaft gespielt habe und wir gewonnen haben. Das alles hatte ich so nicht erwartet und ich bin super zufrieden. Besonders klasse finde ich, dass es für mich ein extra Torwarttraining gibt. Ich konnte so noch eine Menge dazulernen und ich bin stolz dort zu spielen. Für die nächste Saison habe ich bereits die Zusage erhalten, eine weitere Saison dort zu spielen."

Redaktion: "Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg!"

Foto: mm

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de