Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Mittwoch, 13. Oktober 2021 18:03 Uhr

A-Junioren Bezirksliga: Deutlicher Heimsieg für Holzminden A-Junioren Bezirksliga: Deutlicher Heimsieg für Holzminden

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Holzminden (red). In doppelter Hinsicht konnte der SV06 Holzminden den nächsten Dreier feiern. Gegen den hoffnungslos überforderten Tabellenletzten des JFV Union Bad Pyrmont gab es den dritten Sieg in Folge und auch zum dritten Mal in Serie einen Spieler mit drei Toren in einem Spiel. Diesmal gelang dieses besondere Kunststück David Liebrecht, der insgesamt eine starke Leistung zeigte.

Holzminden war von Beginn an tonangebend und schnürte Bad Pyrmont in der eigenen Hälfte ein. Nach sechs Minuten war das Spiel durch Tore von Lennard Ebert und Sturmpartner Joshua Brüning eigentlich schon entschieden. Kapitän Marlon Djak (28.) und erneut Brüning erhöhten noch vor der Pause auf 4:0. Zum Ende der ersten Halbzeit durfte sich auch SV-Keeper Luan Rama zweimal auszeichnen, hielt seinen Kasten aber sauber.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte Bad Pyrmont für etwa zehn Minuten etwas mehr Offensivlust und erzielte zumindest ein Abseitstor. Anschließend dominierte aber nur noch der Hausherr und erzielte bis zur 66. Minute sieben weitere Tore durch Liebrecht (53., 57., 60. Minute), Luca Seidensticker (55.), Ebert (63.), Alexander Rolf (64.) und Ahmadaldin Shams (66.).

Anschließend stellte Trainer Sören Eilers um und das Spiel beruhigte sich. Abwehrrecke Tim Schönemann hatte noch drei hervorragende Tormöglichkeiten und Abwehrspieler Demian Jagupow musste noch auf der Linie für den bereits geschlagenen Rama retten und verhinderte so den Ehrentreffer der Kurstädter. Leider wurde das Spiel dann von einer Verletzung des Pyrmonters Gianluka Tscheu überschattet, der sich bei einem Zusammenprall vermutlich das Schlüsselbein brach und mit einem RTW abtransportiert werden musste.

Mit diesem Kantersieg ist der SV06 Holzminden nach schwachem Saisonstart jetzt wieder im Meisterschaftsrennen angekommen. Allerdings sind keine Punktverluste mehr erlaubt. Am kommenden Samstag um 11.00 Uhr muss somit in Negenborn das Lokalberdy gegen die JSG Forstbachtal zwingend gewonnen werden.

Luan Rama – Tim Schönemann (45. Ahmadaldin Shams), Kerim Sagir, Henrik Hilmer (60. Demian Jagupow) – Magnus Hille, Luca Seidensticker, David Liebrecht, Mir Tursun (45. Kelvin Asare), Marlon Djak - Lennard Ebert (63. Alexander Rolf), Joshua Brüning

Foto: SV06 Holzminden

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang