Lenne (mm). Am gestrigen Mittwochabend kam es zum Nachbarschaftsduell zwischen der SG Lenne/Wangelnstedt II und dem FC Stadtoldendorf. Der Mannschaft aus der Homburgstadt gelang die Revanche für die hohe Hinspielpleite. Sie setzten sich mit 2:4 (2:2) in der Lenner Sankuhle durch. "Eigentlich war es ein geiles Derby mit harten Zweikämpfen und vielen Emotionen - genauso wie man sich das vorstellt. Schade, dass der Schiedsrichter nicht dem Spiel entsprochen hat- wohlgemerkt aber auf beiden Seiten. Wir werden weitermachen, um den sportlichen Klassenerhalt zu schaffen", berichtete SG-Kapitän Hendrik Buchhagen.

"Wir waren in der Anfangsphase die bessere Mannschaft und hatten drei-vier 100%-ige Torchancen, welche SG-Keeper Maximilian Verwohlt gut gehalten hat", berichtete FC-Trainer Erkan Yasar. Das Auslassen der guten Gelegenheiten wurde auf der Gegenseite bestraft. In der 29. Spielminute traf Fabian Schulz zum 1:0. Diesen Spielstand glichen die Gäste durch einen sehenswerten Freistoß von Daniel Kaufmann zum 1:1 aus. Nach 43 Spielminuten war das Spiel gedreht. Kasim Yildiz traf zum 1:2. Wenige Augenblicke später gab es Strafstoß im Stadtoldendorfer Strafraum, welchen Hendrik Buchhagen zum 2:2-Halbzeitstand verwandelt hat.

Im zweiten Durchgang sorgten Can Yasar (52.) und Alexander Herdt (71.) mit ihren Toren für den 2:4-Endstand. "Wir wollten in der zweiten Halbzeit früh auf den Gegner draufgehen und ihren Spielaufbau unterbinden. Das ist uns super gelungen. Insgesamt ist es ein verdienter Derbysieg. Gratulation an die Mannschaft. Auch die Leistung des Schiedsrichters war heute in Ordnung", so Yasar abschließend.

Foto: mm