Ottenstein (mm). Am gestrigen Freitagabend fand das letzte Halbfinale des diesjährigen Allersheimer Kreispokals in Ottenstein statt. Bei den Damen trafen die SG GoLüWa und die SG Wesertal aufeinander. In diesem Halbfinale konnte sich erwartungsgemäß die SG GoLüWa durchsetzen. Die neugegründete Mannschaft der SG Wesertal schlug sich wacker und ging mit einem Rückstand von 0:1 in die Pause. Nach 90 Minuten lautete das Ergebnis 9:1.

In der 27. Spielminute ging die SG GoLüWa durch einen Treffer von Michelle Stratmann mit 1:0 in Führung. Finja Schmidt (54.) und Riana Schmidt (60.) bauten mit ihren Toren die Führung auf 3:0 aus. Die Wesertalerin Antonia Räcker verkürzte den Spielstand auf 3:1. Dies konnte den Torreigen der SG GoLüWa aber nicht mehr aufhalten. Finja Schmidt (65.), Riana Schmidt (65./70.), Nutcha Mokman (78./83.) und Finja Schmidt (81.) sorgten mit ihren Toren für den 9:1-Endstand.

"In der ersten Halbzeit hatten wir zu wenig Drang nach vorne, waren aber immer bemüht. Im zweiten Durchgang haben wir dann alles klar gemacht", berichtete Jörg Schmidt, Trainer der SG GoLüWa, welcher somit am morgigen Sonntag im Finale auf den FC 08 Boffzen trifft. Anstoß auf dem Ottensteinger Sportplatz ist um 13 Uhr. Zeitgleich waren auch die Damen des FC 08 Boffzen im Finale des Höxteraner Kreispokals im Einsatz. Die Mannschaft von Dietmar Larusch unterlag dem Landesligisten FFC Nethegau mit 0:5.

Foto: SG GoLüWa