Unbenanntes Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de
Donnerstag, 08. Oktober 2020 10:41 Uhr

A-Junioren Bezirksliga: MTSV Eschershausen spielt in Salzhemmendorf unentschieden A-Junioren Bezirksliga: MTSV Eschershausen spielt in Salzhemmendorf unentschieden

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Salzhemmendorf (mm). Bereits am vergangenen Samstag reiste die A-Junioren Bezirksligamannschaft des MTSV Eschershausen zum Auswärtsspiel nach Salzhemmendorf. Auf dem Salzhemmendorfer B-Platz traf die Mannschaft von Michael Müller auf den Mitaufsteiger JSG Saale-Ith, welcher dem SV06 Holzminden einen Punkt abgenommen hatte und mit diesem einen Zähler vor dem Spieltag Tabellenletzter war. Somit waren die Raabestädter, die nach gutem Start zuletzt gegen den JFV Union Bad Pyrmont (1:4) und den JFV 2011 Nenndorf (0:3) Niederlagen hinnehmen mussten, trotz des Tabellenstandes gewarnt. 

Der MTSV erwischte einen guten Start. Bereits nach wenigen Minuten bekamen die Gäste einen Freistoß zugesprochen, welchen Sverre Bost knapp neben das JSG-Tor gesetzt hat. Nach einem weiteren Freistoß von Sverre Bost kam Faris Farah zum Kopfball, der allerdings knapp neben dem Tor landete. Der nächste Eschershäuser Angriff sollte von Erfolg gekrönt sein. Mit einem Chipball bediente Sverre Bost Mittelstürmer Faris Farah, welcher vor dem Tor die Ruhe behielt und die Kugel zum 0:1 unterbingen konnte.

Trotz des Spielstandes wirkten die Gäste im Defensivbereich nicht immer ganz sattelfest. Konkrete Torchancen konnten sich die Hausherren aber nicht erarbeiten. Das 0:2 legte der MTSV Eschershausen in der 22. Minute nach. Dieses Mal steckte Faris Farah den Ball zu Jan Paul Sprafke durch, welcher mit Hilfe des Innenpfosten einschieben konnte.

Trotz der nun deutlichen Führung bekamen die Raabestädter keine Sicherheit ins Spiel. Symptomatisch für die Unsicherheiten war die Entstehung des 1:2 - bei einem Einwurf standen die Verteidiger zu weit von Jonas El Yazidi entfernt, der den Ball sehenswert mit einem Kontakt aufs Tor brachte. Der Ball wurde lang und länger und prallte vom Innenpfosten ins Tor - keine Chance für MTSV-Keeper Lukas Gutacker. Die Mannschaft Sven Köhne legte in der 41. das 2:2 nach. Ein langer Ball rutschte zu Mahmoud Ibrahim durch, der freistehend vor Gutacker einschob. Kurz vor der Pause hatte Eschershausen noch eine gute Chance. Mensur Berisha legte den Ball auf Faris Farah zurück, der an einer Fußabwehr von JSG-Keeper Robin Scholz scheiterte. Somit ging es mit dem Spielstand von 2:2 in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang hatten die Gäste aus Eschershausen einen guten Start, der dieses Mal aber ohne Torerfolg geblieben ist. So besaß Jan Paul Sprafke zwei gute Gelegenheiten. In der 47. Spielminute stand dem erneuten Führungstreffer eine Parade von Robin Scholz im Weg. Acht Minuten später wurde Sprafke von Mensur Berisha bedient. Dieses Mal schoss Sprafke den Ball am langen Pfosten vorbei.

In der Folgezeit spielte sich das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld ab, nennenswerte Chance ergaben sich nicht. Die beste Chance des Hausherrs besaß Mahmoud Ibrahim in der 83. Spielminute. Mit einem Freistoß wurde MTSV-Keeper Lukas Gutacker geprüft, welcher sich lang machte und so einen Rückstand verhinderte. Zudem hatte Saale-Ith immer mal wieder Kontersituationen, die sie nicht zwingend zu Ende gespielt haben. Fünf Minuten vor Schluss folgte auch die beste Chance der Eschershäuser Mannschaft. Nach einem langen Ball vom starken Verteidiger Arkan Mirza tauchte Jan Paul Sprafke frei vorm Tor auf. Sprafke schaffte es aus Nahdistanz jedoch nicht, den Ball platziert in eine Ecke zu bringen. So konnte Scholz auch diesen Schuss abwehren und den Punkt für die JSG Saale-Ith festhalten.

Nun ist in der A-Junioren Bezirksliga, bedingt durch die anstehenden Herbstferien, erstmal Pause. Das nächste Punktspiel wird am 31. Oktober gegen den SV06 Holzminden stattfinden, welcher aus seinen bisherigen vier Saisonspielen acht Punkte mitnehmen konnte. "Ich bin mit den Spielen bisher insgesamt recht zufrieden. Fünf Punkte aus fünf Spielen ist eine Ausbeute, mit der wir ganz gut leben können. Klar hatten wir gegen Saale-Ith und Hameln gute Chancen, die Begegnung für uns zu entscheiden, sie hätten aber auch anders ausgehen können", resümierte MTSV-Trainer Michael Müller.

Foto: MTSV Eschershausen

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies von www.meine-fankurve.de